Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Klappenauspuff R18

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • War mir so gar nicht bekannt, dass die R18 selbst schon in der Originalauslieferung eine Klappensteuerung hat, die wohl über 2000 U/min öffnet….

    Hier versuchen wohl einige diese „stillzulegen“, womit dann aber auch in D die BE erlöschen würde….


    Bild aus Facebook:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Video:

    Zum Anzeigen anmelden oder registrieren
    Sieh dir auf Facebook Beiträge, Fotos und vieles mehr an.
    www.facebook.com


    Bedeutet dies, bei J&H Anlage sind dann zwei Klappen „hintereinander“ geschaltet?

    Einmal editiert, zuletzt von DocT ()

  • Ich denke diese klappe dient eher dem Motorlauf (sprich Drehmommentkurve) als der Geräuschreduzierung. Denn die Klappe sitzt vor dem eigentlichen Schalldämpfer und sollte wenig bis kaum Auswirkungen auf die Geräuschentwicklung haben.

  • Ich denke diese klappe dient eher dem Motorlauf (sprich Drehmommentkurve) als der Geräuschreduzierung. Denn die Klappe sitzt vor dem eigentlichen Schalldämpfer und sollte wenig bis kaum Auswirkungen auf die Geräuschentwicklung haben.

    Möglich, denke ich aber nicht.

    Ich habe die Dicke beim Händler von 99 dB Standgeräusch auf 95 dB reduzieren lassen. Funktioniert über die Softwareansteuerung und damit über die Klappen. Mit Eintragung in die Papiere.

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Ist eine Klappe (die auch immer den Rückstau / Drehmoment steuert - ist per Definition so, egal wo angebracht im Abgassystem) die deutlich zu hören ist - einfach mal die R18 im Stand laufen lassen (bei warmen Motor) und dann den Gang einlegen... ZACK - anderer Sound.
    Hier wird Definitiv in das Soundmanagement eingegriffen um einigermaßen in die EURO5 zu kommen meiner Meinung nach.

    If it burns Fuel - ride it as like you stole it.

  • Möglich, denke ich aber nicht.

    Ich habe die Dicke beim Händler von 99 dB Standgeräusch auf 95 dB reduzieren lassen. Funktioniert über die Softwareansteuerung und damit über die Klappen. Mit Eintragung in die Papiere.

    Hallo Ralf,

    kannst du dazu genaueres sagen? Kosten für den Umbau?

    Grüße

    René

  • Hallo Ralf,

    kannst du dazu genaueres sagen? Kosten für den Umbau?

    Grüße

    René

    Hallo René,


    kann ich dir sagen:

    DB-A programmieren (BMW) 25,23 € (15% Winterrabatt inkl.)

    DEKRA Abnahme Standgeräusch 54,- €

    DEKRA Abgasuntersuchung 21,01 €

    DEKRA Motor-Abnahme 50,42 €


    Alles noch plus Märchensteuer.


    Über die Motorabnahme habe ich mich geärgert, aber was willse machen.


    Sind zusammen 179,28 €

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Hallo Ralf,


    gibt es dazu ein Gutachten von BMW und.... jetzt die Hauptfrage.... geht das auch mit einer alternativen Auspuffanlage (J&H)?


    Ich frage deshalb, weil ich mir eine J&H montieren möchte und ein Gutachten oder sonstiger Schrieb hier Erhellung reinbringen könnte.


    Tolle Info übrigens :peacy


    Robert

  • Hallo Robert,

    das ist eine BMW-Aktion für die R18 Classic. Habe ich hier irgendwo im Forum gelesen. Ein Gutachten gibt es wohl nicht, sonst gäbe es ja nicht diesen Zampano mit der DEKRA.

    Du kannst dir ja deine 95 dB mit der Original-Anlage eintragen lassen und dann die J&H drauftüddeln. Dann hast du's in den Papieren. Ich weiß aber auch, dass die Schwerenöter in Österreich auch messen.

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Hallo Ralf,

    Das wäre die Idee....dann muss das Winterprojekt J&H warten... vorher das Update und Abnahme.

    Wie ich gehört habe, geht es in Austria nur um die Eintragung im Schein....alles andere ist zu aufwendig.


    Robert

  • Für die 95 dB MUSS es ein Gutachten bei BMW geben, sonst stünde es bei den Neuzulassungen ja nicht im Schein. Für die Eintragung sollte ja auch ein Schreiben von BMW reichen. Da ist nur die Frage, wie man da rankommt.


    Ich hab mal ein Schreiben zur Tragfähigkeit einer bestimmten Felge bei einem 5er gebraucht (ging im weiteren Sinne um die 100 km/h-Freigabe für einen Hänger). Dort wurde mir über die Allerwelts-Kundenhotline geholfen und zugesichert, dass ein Schreiben kommt. Und das hat dann tatsächlich auch funktioniert...

  • Hallo Jürgen,

    bei meiner Neuzulassung waren 99 dB eingetragen. Was meinst du?

    Hallo Ralf, die 95 dB sind bei den Classics 2022 Serie und somit von vornherein in den Papieren. Da die Motorräder absolut identisch sind muss es laut Drillman ein Dokument geben. Mein Freundlicher hat mir das gleiche Procedere wie bei Dir angeboten aaaaaber auch auf die Dekra verwiesen. So what…… ich werde es auch machen. Grüße Christian

  • Hallo zusammen,


    es war die Frage offen, ob die Reduzierung des Standgeräusches auf 95 dB nur mit der Originalen Ausfuffanlage der Classic geht. :denk


    Ich habe es heute (!) machen lassen und siehe da, Es erfolgt KEINE Einschränkung im Fahrzeugschein (Zulassungsbesch.), es steht nur der Text "m. Software FFFE0609..." :freudensprung


    Da die Maschine nicht zugelassen ist, hat der Freundliche auftragsgemäß gleich die DEKRA im Hause dies abnehmen lassen....gesamt 93,- €.....natürlich zzgl. der Änderung der Zul.Besch. beim LRA.


    Sehr zu empfehlen.....Bahn frei für die Montage der J&H :metalboy .....wenn die endlich liefern könnten.


    Grüße

    Robert

    :bier Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Hallo Robert,


    für mein Verständnis, was hat die Änderung des Standgeräusches mit der Montage eine J&H Anlage zu tun?


    Wenn die Auspuffanlage getauscht wird, ist doch die Eintragung nicht mehr gültig bzw. im Gegenteil, die Maschine mit der J&H Anlage darf das eingetragene Standgeräusch bei Nenndrehzal nicht überschreiten.


    Oder verstehe ich jetzt komplett verkehrt?


    Grüße


    Manfred

  • Hallo Manfred,

    die Aussage von J&H ist, dass sie in allen Modi die Vorschriften einhält. Dies beinhaltet m. E. auch das Standgeräusch. Dafür gibt es die ABE.


    Es hätte jedoch sein können, dass für die Gültigkeit des Softwareupdates bestimmte (weitere) technische Vorgaben gemacht werden, z.B. eben nur mit originaler Auspuffanlage, dies ist nicht der Fall, weil dieses müsste ja im Gutachten bzw. Fahrzeugschein bezeichnet sein....wie es tw. bei Reifenbreiten, Felgen usw. gängig ist. Hier ist keine Einschränkung vorhanden.


    Es schließt sich so der Kreis, dass es bei der Classic im Vergleich zur "normalen" R18 vermutlich nur das Mapping ist.


    Selbstverständlich darf das tatsächliche Standgeräusch auch nicht höher sein, das ist aber getrennt zu betrachten. Die "falsche" Eintragung im Schein genügt jedoch schon, dass Strecken in Tirol nicht befahren werden dürfen, Dies wollte ich vorrangig ausschließen.


    Ich hoffe, ich konnte meinen Gedankengang darstellen.



    Grüße

    Robert

  • Standgeräusch: Standgeräusch
    Für das Standgeräusch von Motorrädern sind vom Gesetzgeber keine Grenzwerte vorgeschrieben. Es wird jedoch stets ermittelt und in die Fahrzeugpapiere…
    www.motorradonline.de


    Guten Abend,

    gibt es eine geänderte Angabe zu Nennleistungsdrehzahl, wie es in dem Artikel genannt wird?


    Bis dann Christian

Diese Inhalte könnten dich interessieren: