Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Beiträge von DocT

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Gute Besserung Harry.

    Die Hupe finde ich jetzt nicht so signifikant anders/besser - klar Zweiton aber….


    Bin immer noch von der BMW 5er Plug&Play Hupe angetan (siehe Beitrag weiter vorne). Bei FB (BMW R18 Freunde Deutschland einfach nach Hupe suchen) habe ich den Klangvergleich eingestellt.

    Ich auch nicht, was ich aber bemerke:

    Wenn im unteren Drezahlbereich (z.B. 1600 U/min) voll beschleunigt wird (z.B auf 2200 U/min) und man direkt dann einen Gang herunterschalten möchte (vor Ortseinfahrt z.B. oder starke Kurve), sitzt der Schalthebel fester und der nächst kleinere Gang flutscht nicht mehr so sanft ins Getriebe wie sonst üblich.

    Habt Ihr das auch?

    bei Finanzierung war Schluss… wer tut so etwas? Konsumschulden… Böse böse :jacksparrow

    Die Dicke wurde Cash bezahlt. Das Gesicht des freundlichen … unbezahlbar.

    Wegen GWG bei meinem Händler nur 10k möglich…. zudem, manch einer erfüllt sich seinen Traum halt so wie er kann, - nicht alle sind auf der Habenseite so ausgestattet. Das finde ich auch völlig iO…

    So, jetzt aber zurück zum Thema….

    Gewisse Toleranzen bei abweichenden Reifendimensionen der genehmigten Felgengrösse (unabhängig von der Breite) (19/16 original Speichenfelgen) und (21/18 Alufelgen Sonderausstattung) erkennt die R18 automatisch und passt Tacho sowie ABS an.

    Bei Abweichungen - BMW garantiert nur die bekannten oben mit entsprechenden Reifendimensionen - zieht man sich zurück. Es ist dann ohnehin eine TÜV Abnahme fällig, die ggf. sogar zur Einzelabnahme führen kann (oder gar Rollenprüfstand).

    Bei 21/18 gewinnt man ca. 1,5 cm mehr Bodenfreiheit. Je nach Reifendimension verliert man aber aus der Fahrphysik, d.h. man ist nicht wegen der mehr Schräglage unbedingt schneller- hat aber mehr Spaß ✌️

    Aber das sind alles keine Welten!

    Selbst bei normaler zügiger Fahrweise kratze ich ggf. bei jeder 3. Ausfahrt, weiß das meist aber vor der Kurve schon. Nimmt man sich einen Hauch zurück, passts und hat fast genausoviel Fahrfreude.

    So könnte man es nennen😅

    Aber bin ja im automobil-bereich^^


    Hab heute ne Antwort bekommen das die Kollegen dies scheinbar vergessen haben und die Box per Post kommt:) ob man se braucht oder nicht, darüber lässt sich streiten.....aber ich denke die wurde zumindest beim Kaufpreis mit einkalkuliert....und was bezahlt is will man natürlich haben😅😅

    Und das Buch ist wirklich nett…. sowie die Embleme, wenn‘s dem Geschmack entspricht (meinem nicht so😉)

    Moin Thomas,

    mal ein paar Dinge abgeschichtet wo ich was zu sagen kann - mittlerweile 5500 km mit der R18 unterwegs.

    • Patschen / Blubbern des Motors. Dies tritt eigentlich nur auf, wenn Du im Rockmodus Gas wegnimmst und die Drehzahl auf ca 1500 heruntergeht; praktisch hat man das meist vom Land kommend in Ortsdurchfahrt und demnach im 3. und 2. Gang. Dies ist in der Tat so gewollt, hier ist in der Elektronik ein Algo hinterlegt. Ich liebe das, finde das passt zum rauen urigen R18 Style. Ebenso im Stand, hier wird künstlich ein unrunder Lauf inkl. Einseitiger Zündaussetzer generiert, der etwas archaisch wirkt und zum Wackeln des Lenkers führt (viele beneiden uns darum !-)
    • Ich fahre ausschließlich im Rock Modus um a) mehr Punch zu haben und b) genau die Merkmale des ersten Punktes zu haben. Wenn dir das zu viel ist, nimm den Roll Modus. Rain ist Blödsinn in meinen Augen; den fahre ich nichtmal bei Regen, denn Du hast ja mit dem Gashebel alles selber in der Hand
    • Fussrasten: hatte ich so noch nicht beobachtet bei meiner Leihmaschine die ich die ersten 2000 km hatte. Hier wird Dir in den nächsten Wochen und Monaten aber der Zubehörhandel sicher Alternativen bieten. Ich kann nur die Trittbretter empfehlen - war vorher echt kritisch, da ich noch nie welche hatte. Aber Du hast echt mehr Flexibilität den Fuß abzustellen und kannst auch weiter nach vorne. Schalten mit der Wippe klappt prima, hier im Forum gibt es eine Anleitung zur perfekten Einstellung der zwei Hebel.
    • Benzinpumpe: habe ich nicht oder höre ich nicht da ich mir die Höhen jagdlich genommen habe. Wenn da was sein sollte, wird BMW das aber sicher beheben. Wenn Dein Händler nix taugt kann ich nur einen Wechsel empfehlen, da gibt es große Unterschiede im Engagement bei solchen Themen. Solltest Du CoVer abgeschlossen haben, gilt das auch bei Dritten BMW Werkstätten.
    • Tanken: kann ich nicht beobachten: ca. 1,5cm Abstand zur innenliegenden Blende beim „Reinrüsseln“. Das klappt bei mir sowohl bei volle Pulle mit automatischem Stop, ist praktisch aber nur der Fall, wenn ich vergessen habe vorher den Zulauf zu reduzieren. Meist tanke ich anfangs voll durchgezogen und etwa nach der Hälfte nur halb. Wenn Sprit hochkommt greift der Stopp und nichts schwappt. Füllstand dann genau am Rand zum Überlaufloch, weit unter herausspritzgefahr. Falls Du es nicht schon machst, ich halte immer rechts von der Zapfsäule und steige dabei ab. Dieser Winkel passt bei mir ✌️
    • Spiegel ist bekannt. Immer mal nach Festigkeit der Schrauben schauen und ggf. selber mit Loctite blau nachhelfen. Auch mal ab und an bei anderen Schrauben schauen. Die Vibrationen der R18 sind hier sicherlich auch ein Grund dafür. Das Werk hätte sicher überall Locktite nutzen sollen, schadet ja nicht
    • Bei anderen Punkten bist du hier im Forum schon mal an der ersten Quelle was Tips, Auffälligkeiten, Tricks und Umbauten angeht , aber auch die FB Gruppe ist OK.


    DLzG ✌️

    Moin,

    mal eine Frage: muss diese Kunststoffblende bleiben?

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ist das ein Soziusschutz oder damit Steinschlag nach nach vorne abgehalten wird? Wie sieht das denn bei den Bobber Umbauten aus, habt ihr das noch montiert?

    Grüße ✌️

    Also ich habe bis jetzt Glück gehabt. Keine Korrosionen, ausser an den Blinkerhaltern. Die werden bei der nächsten Inspektion getauscht. Keine Leckagen.

    Bei der Einfahrkontrolle hat man den Lenkungsdämpfer getauscht. Sonst noch bei jemanden?

    Gruß,

    Frank

    Hi Frank,

    was war denn bei Dir mit dem Lenkungsdämpfer - worauf gilt es zu achten?

    Grüße

    Thies

    Update: Werkstatt-Termin in 2 Wochen, man muss (mal wieder) erst das passende Werkzeug bestellen. Vermutung wie oben beschreiben.


    Aber wichtig: ist nicht der erste Fall; in Dreieich steht eine R18 mit gleichem Bild. Also Augen auf bei Euch….

    Michael muss das nicht, hier reicht ABE aus meiner Sicht.


    Der komplizierteste Fall: klingt aufwändig ist aber der komplexeste Fall einer Einzelabnahme. Auch hier gilt, einmal gewusst wie, dann geht das dennoch recht zackig (ich musste mich da bei meinen Felgen nur mühsam durcharbeiten, daher hier einmal als „Anleitung“ beschrieben.)

    Passt.. oder direkt vom Walzwerk umbauen lassen.


    Danke dir

    Genau, Abnahme erfolgt dann bei Walzwerk, TÜV kommt dort vorbei.


    Hinweis (der komplizierteste Fall): bei weitreichenden Modifikationen erlischt mit dem Umbau u. U. die Betriebserlaubnis. TÜV erstellt eine Prüfprotokoll zur Wiedererlangung der BE.

    Damit muss man dann einen Antrag zur Wiedererlangung stellen (in Hessen läuft das zentral über Marburg). Dort wird die WE per Dokument bescheinigt, das man dann mit zur Zulassungsstelle nehmen muss; dort wird ein neuer Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) erstellt.

    Daher ist normale ABE ohne signifikante Änderungen deutlich schneller und günstiger im formalen Prozess

    ja ist er, wenn Du den Termin nachweisen kannst…. (Termin ausmachen)


    Mein Kenntnistand:

    Wenn die Feder nichts wesentliches ändert (wie z.B. Stage 2) braucht es keine Einzelabnahme, reicht nur ABE mitführen oder direkt eintragen lassen.

    Wenn Du tiefer oder höher legst (zB die Touratech von Walzwerk Tierfelgungsset) dann zwingend TÜV Vorführung notwendig).