Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Panne

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Heute meine erste Reifenpanne - Schraube in Vorderrad gefahren - leider bei schönstem Wetter!


    BMW - TourAssist Service in München angerufen. Die haben schneller die Hilfe organisiert, als ich beim lokalen Händler durch die Warteschleife gekommen bin…


    Deshalb hier mal ein grosses Kompliment an BMW München und natürlich dem fahrenden Service Mitarbeiter der Niederlassung Stuttgart! :daumen-hoch

  • Hallo Frank,


    R18 sind wohl nicht schlauchlos geliefert.

    Tubeless Tires
    Am interested in understanding the construction of the R-18 spoked wheels and how they accommodate tubeless tires. I assumed the wheels had tubes installed (a…
    www.r18forums.com


    Aber in der Tat gab es in 2020 Presseberichte aus 2020, die die R18 als „Tubeless“ beschreiben.

    Weiss nicht ob es Unterschiede in den Ländern gibt oder ob es einfach falsch oder Marketing-Fehlinformation war.


    Gibt aber Nachrüstmöglichkeiten - wohl teurer bei Speichenrädern.

  • Wenn Drahtspeichen nicht außen im Felgenhorn, sondern im Felgenbett verankert sind, kann grundsätzlich von einem Schlauchreifen ausgegangen werden.

    Beim Reifenwechsel wird auf Wunsch oder aus Sicherheitsgründen der Schlauch ebenfalls erneuert.


    Den alten Schlauch mitnehmen und an Kinder verschenken. Tüdelband dran binden, fertig ist die Schwimm- oder Rettungshilfe.

    Kann Leben retten -auch Erwachsenen.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Bin doch etwas verschnupft über diesen weiteren Technik-Rückstand unserer doch so angebeteten R18.

    Auf unserer 5000km-Tour in die Ostalpen hatte sich mein Schwager in seine F 850 GS eine Krampe ins (schlauchlose) Hinterrad gefahren. Also gleich zwei Löcher. ADAC angerufen und eine Stunde später waren wir wieder allesamt on the road. Mein Schwager mit zwei einvulkanisierten Gummistopfen im Hinterrad. Bei "mit Schlauch" hieße das wohl Werkstatt. Und das am Freitag Nachmittag. :denk

    Viele Grüße von Ralf

  • Es soll nicht hämisch klingen -warum auch, immerhin besitze ich das gleiche Gefährt und bin damit in gleicher Gefahr.

    So ist das halt bei einer historischen Optik mit Drahtspeichen im Felgenbett.

    Um einen technischen Rückstand handelt es sich dabei nicht.

    Es ist technisch einfach nicht lösbar, sonst hätte BMW es gemacht.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

    Einmal editiert, zuletzt von HarryHH ()

  • Wie du schon sagtest, besteht die Möglichkeit, die Speichen ins Außenbett zu friemeln, oder aber, das habe ich bei BMW auch schon gesehen, im Innenbett zur Nabe hin eine Falz zu gestalten, in die die Speichen eingehängt werden. Verschraubt werden sie dann an der Nabe.

    Muss nicht ganz so martialisch ausgeführt sein wie auf dem Beispielfoto, wo es wiederum anders gelöst ist.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Bin doch etwas verschnupft über diesen weiteren Technik-Rückstand unserer doch so angebeteten R18.

    Auf unserer 5000km-Tour in die Ostalpen hatte sich mein Schwager in seine F 850 GS eine Krampe ins (schlauchlose) Hinterrad gefahren. Also gleich zwei Löcher. ADAC angerufen und eine Stunde später waren wir wieder allesamt on the road. Mein Schwager mit zwei einvulkanisierten Gummistopfen im Hinterrad. Bei "mit Schlauch" hieße das wohl Werkstatt. Und das am Freitag Nachmittag. :denk

    Hallo Ralf,

    Technik-Rückstand? Jetzt bist Du aber schon etwas ungerecht oder?


    LG

    Michael

    Gott liebt verrückte Menschen, ich bin einer davon...

  • Hallo Michael,


    ich denke schon, dass Reifen mit Schlauch von vorgestern sind. Mit seinen Nachteilen. Als da sind: Höheres Gewicht (ungefederte Masse), schwierigere Reifenmontage, Möglichkeit des Abreißens des Ventils vom Schlauch, Gefahr des Platzens ohne Fremdeinwirkung, höhere Kosten auch Wechsel des Reifens immer zusammen mit dem Schlauch, usw.

    Ich bin da auch ein gebranntes Kind, da ich in den Achtzigern mit meiner SR 500 über den Kölner Autobahnring gefahren bin, eine Speiche gerissen ist, vom hinteren Kettenblatt mitgenommen wurde und den Schlauch durchstoßen hat. Ich hatte Glück, sonst würde ich hier nicht schreiben.

    Okay, die R18 hat Kardan.

    Und versteh' mich nicht falsch: Ich liebe es, mit diesem Motorrad zu fahren. Und das ist das entscheidende Gefühl, dieses Motorrad zu besitzen.

    Aber an der ein oder anderen Stelle denke ich doch: Da hätte man mit wenig Aufwand Besseres machen können!


    LG von Ralf

    Viele Grüße von Ralf

    Einmal editiert, zuletzt von Ralf Classic ()

  • Aber an der ein oder anderen Stelle denke ich doch: Da hätte man mit wenig Aufwand Besseres machen können!

    Moin,

    der Aufwand ist rel. gering, die finanzielle Belastung umso mehr...


    Was ist denn mit der Umrüstung auf die Alu-Gussräder?


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Sind die für schlauchlose Reifen freigegeben?

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Die grundsätzliche Form war mal an Dampfmaschinen schön anzuschauen.

    Zumindest an der R 18 wirken sie potthässlich.


    Felgen für schlauchlose Reifen müssen die Spezifikation Humpfelge erfüllen.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Also Reifen mit Schlauch ist absolut nicht von Vorgestern…

    Du kannst heute jede Speichenfelge mit Harz von innen versiegeln, somit ist sie dann schlauchlos, kostet dann aber fast doppelt so viel,

    Die Technik ist sehr teuer. Wenn man eine schöne Speichenfelge in dieser Nostalgie Optik möchte, gehen nur die Teuere Lösung oder eben mit Schlauch. Ich hatte mir auch mal eine Kerbe in den Reifen gefahren und aus dem Reifen hatte es ein echtes Loch gerissen. Zum Glück hielt der Schlauch die Luft bis zur Werkstatt, da habe ich dann den Schlauch für 19,- EUR gleich gerne mit gewechselt…. Also wo ist das Problem. Wer es nicht mag, es gibt genügend Felgen im Angebot!!!

  • Was wäre/ist an einem Reifen mit Schlauch schlimm?

    Beim Erstkontakt starrte ich natürlich [auch:wuschig] auf ihre Beine :brauen -die Drahtspeichenräder :freak -putzen aber aufwändiger :egal


    Reifenpannen durch Krampen und Schrauben oder gar Hufnägel sind hierzulande äußerst selten.

    Passiert es dennoch, ist das Sch ..., gehört halt zum teuren Alltagspech und liegt im Rahmen der allgemeinen Betriebsgefahr.

    Ob mit oder ohne Schlauch und Verwendung von Notlaufhilfen -der Reifen muss fachgerecht geprüft, repariert oder ersetzt werden.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Um es kurz zu machen und euch allen eine Antwort zu geben:

    Ich hätte bei meinem 2021 zugelassenen Moped gerne genau die wunderschönen Speichenräder, die die R18 nun mal fährt, aber in schlauchlos. Begründung s.o.

    Gibt es nicht - weiß ich - und darum fahre ich halt weiter mit Schläuchen. Nicht schlimm, nicht kriegsentscheidend, bereitet mir keine schlaflosen Nächte.

    Und ich lebe auch weiterhin zufrieden mit unterschiedlichen Meinungen und Geschmäckern, die nicht immer in einen Konsens münden.


    LG Ralf

    Viele Grüße von Ralf

Diese Inhalte könnten dich interessieren: