Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

R18 kaufen oder später eine Standuhr?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hey, als ich die R18 gesehen habe fand ich sie echt klasse.

    Nach der Probefahrt (einmal Serie und einmal umgebaute) bin ich mir nun total unsicher ob ich mir eine kaufen soll...

    Sorgen bereiten mir bei 1.95m der Kniewinkel weil man die Beine nicht ausstrecken kann und die harte Federung.

    Auf große Umbauten und Veränderungen habe ich keine Lust, wobei ich jetzt ein Angebot hätte von einer aus 2021 3TKM mit original BMW 21/18 Zoll Felgen, Kennzeichenhalter seitlich, Blinker vorne hinten klein, neuem TÜV, neuer Inspektion für 21000.


    Das würde mir auch gefallen mit dem Kennzeichenhalter und Blinker + Felgen mehr soll aber nicht geändert werden und nicht mehr investiert.


    An sich fand ich das ein mega Angebot, aber mittlerweile stehen die Dinger für 16995 € bei Ebay Kleinanzeigen...

    Hatte mal eine BMW K1200LT und das war auch ein Drama die nochmal los zu bekommen.

    Ist die R18 bei Euch nur 2 oder 3 Mopped oder fährt jemand damit auch größere Strecken?

    Normalweise fahre ich um die 15TKM im Jahr, so dass ich auch noch ein 2. Bike benötige um größere Touren zu fahren.

    Naja vllt könnt Ihr ja mal Eure Meinung dazu sagen oder wie Ihr es macht.

    Bin in Sachen Chopper und BMW totaler Laie und es wäre etwas ganz anderes für mich.


    Liebe Grüße


    Blacky

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Hallo Blacky,


    bin selbst 191 groß und es ist mit dem richtigen Sattel ganz ok. Ist keine Tourenmaschine sondern ein Fungerät mit tollen Fahreigenschaften. Wenn du ne Zeit lang damit fährst wirst du es lieben. Hab selbst für längere Touren den Barockengel. Wir sind ein paar Jungs hier die schon zweimal für mehrere Tage Tagestouren von einem Hotel in Österreich aus gefahren sind. Ist anstrengend aber lohnt sich.

    Die Entscheidung für oder wider musst du treffen.

    Wenn du mehrere Probefahrten machst wirst du dich verlieben 😉

  • Ist keine Tourenmaschine sondern ein Fungerät mit tollen Fahreigenschaften.

    Sorry Frank, aber für mich ist die Dicke die Inkarnation einer Tourenmaschine. Mit der fahre ich dreimal 200 Kilometer am Stück und bin mit einem Motorrad noch nie so entspannt am Ziel angekommen. Und zwar über Landstraße.

    Wer zum Ziel knüppeln will, weil er spätestens um 15.00 Uhr sein Bier braucht (Hab' ich leider schon mitmachen müssen ...), der ist natürlich mit der Dicken schlecht aufgestellt.

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Ich fahre meine Bagger fast täglich zur Arbeit und am Wochenende Touren. Das ist für mich ein perfektes Alltagsgerät und ich bin damit absolut zufrieden. Wenn's mal schnell gehen muss, dann nehme ich auch mal die Vespa, aber grundsätzlich eher die Bagger.

    1802 ccm - Big Toy for Big Boy

  • Sorry Frank, aber für mich ist die Dicke die Inkarnation einer Tourenmaschine. Mit der fahre ich dreimal 200 Kilometer am Stück und bin mit einem Motorrad noch nie so entspannt am Ziel angekommen. Und zwar über Landstraße.

    Wer zum Ziel knüppeln will, weil er spätestens um 15.00 Uhr sein Bier braucht (Hab' ich leider schon mitmachen müssen ...), der ist natürlich mit der Dicken schlecht aufgestellt.

    ….Du vergaßt zu erwähnen, dass man aus ihr erst eine Tourenmaschine machen muss….

  • Hallo zusammen,


    ich bin auch 1,95 lang und fühle mich wohl auf meiner R18 Classic. Den Sozius habe ich gegen einen Gepäckträger mit Rückenlehne getauscht ( von Wunderlich ) Für längere Touren klappe ich die Rückenlehne gerne hoch, man kann dann auch sehr gut und einfach eine Gepäckrolle festzurren.

    Gegenüber meiner alten R100R ist der Kniewinkel sogar besser. Und die Trittbretter machen es möglich die Füße ein wenig weiter nach vorn zu schieben. Die Zylinder sind halt irgendwann im Weg aber daran habe ich mich nach 30 Boxer fahren gewöhnt.


    Der harte Sattel ist was für Masochisten, deshalb habe ich jetzt einen Termin mit einem Sattler ausgemacht. Er wird mir den Sattel weicher und breiter aufbauen und eventuell etwas höher. Dafür verlangt er 350€.

    Bevor er den Sattel neu bezieht kann ich mit dem geänderten Sattel Probefahren, und wenn ich nicht zufrieden bin wird er den Sattel nachbearbeiten.


    Die Federung ist mir zwar auch zu hart, aber da ich eher gemütlich fahre ist das nicht so schlimm.


    Und ich bin voll auf der Seite von Ralf Classic. Es ist ein entspanntes fahren mit der R18. Ich war im Juli 11 Stunden Autobahn und Landstraße gefahren, von Unterfranken nach Schleswig Holstein, und zurück 9 Stunden nur Autobahn.

    Die Konzentration hatte zwar zum Schluß nachgelassen und der Hintern sehr geschmerzt, aber sonst war alles im grünen Bereich.

    Besonders gut find ich den Tempomat. Damit lässt es sich ruhig und ohne hetze fahren.


    Nach 3 Monaten und 7.500km habe ich meine Entscheidung eine R18 zu kaufen nicht bereut.


    Von so einer BMW habe ich immer geträumt. Doch dass BMW mal so eine Maschine auf den Markt bringt hielt ich für unmöglich.


    Natürlich ist alles eine Frage des Geschmacks.


    Der eine liebt abgöttisch, wo vor es dem anderen nur so graut.


    Was mir jetzt noch fehlt ist ein 1:10 Modell der Classic. Das wird es bestimmt auch bald geben, hoffe ich.

  • Bin 10.000 in 4 Monaten...1,80 groß.

    Ich fahre und fahre und bin immer noch nicht satt wenn ich Abends nachhause komme.Kann passieren das ich dann nochmal vorbei fahre zum Tanken,damit der Hobel für morgen wieder schön voll ist.

    Aber da gebe ich der anderen Fraktion auch recht,diese Km reissen andere auch mit ihren Maschinen.

    Ich jage auch Autobahn,gerne 2-3 Std. und mindestens 1x am Tag brauch ich ne kurze Strecke Autobahn.

    Hauptsache die Straßen sind trocken,was sich im Moment ändert hier im Norden.

    Tja und Sonntag ist öfter Vespatag...aber damit halt keine Autobahn. :radarkontrolle


    Mit anderen Worten ich fahr die Dicke und liebe sie.

  • Ich war auch diesen Sommer genau wie letztes Jahr mit der Frau hinten drauf 5 Wochen 5.000 km fünf Länder fahren. Ist überhaupt kein Problem, im Gegenteil, großer Fahrspaß.

    Du brauchst vorher zwingend einen guten Sattler, der die serienmässigen Sch... Sitze verbessert. Kostet so um die 500,-- Euro.

    Dann musst Du Dir lediglich noch eine individuelle Gepäcklösung basteln, da die verschiedenen Teilkomponenten der verschiedenen Hersteller jeweils nicht kompatibel miteinander sind.

    Meine 1,82 und die 1,78 meiner Frau haben sich sehr wohl gefühlt.


    Grüße!

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Zum Thema zurück, hab die pure First Edition, fahre nur im Rockmodus. Für mich eben ein Fungerät. Andere nutzen sie auch als Tourer, meist aber die Classic, Bagger oder transe.

    Jeder wie er mag und es ihm gefällt. Das finde ich so genial an unserer Dicken. Bis aufs Gelände ist sie für alles zu gebrauchen.

    Und schön ist sie sowieso ohne Ende.


    Bei der Gelegenheit eine Frage die mich schon länger beschäftigt. Ist die Dicke ein reines Männergefährt? Gibt es im Forum auch Damen?

  • Finde das Angebot für die Umgebaute nicht schlecht, wenn noch 4 Jahre Garantie dabei sind.

    Und alles andere wird Dir hier niemand abschließend beantworten können, da jeder unterschiedliche Ansprüche, Leidensfähigkeiten und Körperliche Vorausetzungen mitbringt.

    Es haben schon 1,75m lange Leute über den Kniewinkel geklagt und 2m Fahrer alles als ok empfunden. Hängt auch von der Schrittbogenlänge und der Drahtigkeit ab.

    Bei 15tkm p.a. würde ich auf jeden Fall den Bagger als Vergleich dazu fahren.

    Und ja, bei mir ist es ein Zweitmoped neben der GSA.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: