Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Beiträge von R18FFM

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    So ein Test ist nett zu lesen wenn es draußen nass, dunkel und kalt ist aber ob ein Moped einem selbst taugt, kann man nur durch Probefahrten herausfinden.

    Die BMW-Bagger konnte ich leider noch nicht fahren , wohl aber die HD Street Glide SE, die ich eigentlich mal haben wollte. Der Funfaktor nach der Probefahrt, die überwiegend auf kleinen Landsträßchen stattgefunden hat, war sehr gering. Ernüchterung pur. Störrisch im Einlenken, Kopflastig, hoher Schwerpunkt. Bei der R18 FE hat in gleichem Terrain alles gepasst. Und dann sofort gekauft. Ist fast schon zu agil für die begrenzte Schräglage. Denke nicht, das die Bagger trotz Mehrgewicht und anderem Fahrwerk hier abfällt.

    Gibt allerdings einige Street Glide Treiber, die mit dem Ding ordentlich um die Ecke fegen. Die haben aber idR auf andere Reifen (zB Metzeler CruisTec) umgerüstet, wodurch sich das Moped wohl beim Fahren 50kg leichter anfühlt und das Federbein auf zB Wilbers Nivomat getauscht, was sowohl dem Fahrkomfort als auch der -Stabilität sehr hilft

    Das sieht nicht schön aus. Bei dem Anblick würde ich wahrscheinlich doch wieder mit der Box fahren.

    Kleines Täschchen oder Mini-Box drauf bringt’s auch nicht. Verschandelt die gesamte Linie.

    Blechplatte kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen.

    Sissybar mit Gepäckträger, der über der Platte sitzt? Vielleicht….

    Oder ne Gepäckträgerplatte? Das vielleicht am ehesten. Könnte man ein Gitter anfertigen lassen und die Schraubenlöcher dafür gleich mit nutzen

    . Bis zum Alter von einem Jahr bekommt man doch eine neue, oder hat sich da was geändert? 🙄

    Hängt meines Wissens von den Versicherungsbedingungen ab. Die Neuwertentschädigung - auch bei selbstverschuldetem Unfall - ist eine Zusatzklausel der jeweiligen Kaskoversicherung. Muss separat vereinbart werden und gilt in der Praxis 6-24 Monate. Obacht beim Kauf von Tageszulassungen; hier läuft die Frist u.U. Ab dem Tag der ersten Zulassung.

    Ich würde so was erst dann klauen, wenn es zwei Jahre lang vom Händler meines Vertrauens auf BMW-Niveau hoch-geschraubt wurde ….

    😎


    LG von Ralf

    Die V-Rods wurden 2017 eingestellt; insofern war sich der Dieb wohl sicher , das die zumindest schon 3x beim Service war. Eventuell war es gar eine frühe, da seit 1999 gebaut und damit bald im Oldtimer-Status. Weinrote Farbe mit weinroter Sitzbank lässt vermuten, das das Ding als erstes zum Lackierer geht. Hoffe der Besitzer war gut versichert, denn bei 30 TDE an Wert dürfte einiges customized worden sein.

    5,4 Liter mit etwas Autobahnanteil und ansonsten flotter Fahrweise. Ziehe auch mal die Gänge beim Überholen durch. Bis jetzt 3100 km gefahren

    Zum Zubehör an der TC gehört auch die Auspuff-Anlage. Heute habe ich die J&H-Anlage gehört - und bin etwas enttäuscht. In Stufe eins sehr leise, was meiner Sozia entgegen kommt. In Stufe zwei kerniger aber immer noch dezenter, als die J&H an meiner Indian (EURO IV).

    Stufe 3 (offen) scheint gar nicht mehr vorhanden. Ist in der Demo-Version des Hersteller auch nicht zu aktivieren. So ist mir die Anlage keine 3000 Ocken wert, auch wenn ich sogar die Länge der Anlage bestimmen kann und natürlich kann ich Chrom oder schwarz bei den Einzelkomponenten wählen. Da kostet z.B. eine schwarze Auspuffendkappe nur ein fünftel des BMW-Preises.

    Ist das ein Mangel, wenn eine Zubehöranlage Dir nicht laut genug ist? Ist doch alles Geschmacksache…der Frau ist’s zu laut, dem Lonely Driver zu leise… ja watt denn nu? Von der öffentlichen Diskussion um den Motorradlärm ganz zu schweigen…

    Walzwerk baut lt. Eigener HP pro Monat ein Bike (seit diesem Jahr) und ist bis Mitte nächsten Jahres ausverkauft. Ob die beiden angebotenen da dazu gehörten, kann man nicht sagen, da die Komponenten auch einzeln im Shop gekauft und von dritten verbaut werden können. Die Qualität von Walzwerk ist unbestritten; dafür zahlt man wie bei anderen Tunern auch.

    Die Preise sind transparent; vielleicht brauchen die Verkäufer die Kohle oder wollen eine andere Marke. Einige wenige auch hier sind nach Auslieferung der R18 doch nicht ganz so begeistert wie am Anfang.

    Das einzige, worüber man sich im Klaren sein muss ist eine nochmals deutlich eingeschränktere Schräglagenfreiheit, wenn man die Tieferlegung dazu nimmt.

    Prospekte gibt es ohnehin immer seltener…Umweltbewusstsein und Kostenreduktion werden da vorgeschoben. Und die Daten im Prospekt sind auch nicht immer richtig; sind am Ende die, die man bei der Vorstellung in den digitalen Pressemappen auf dem Presseportal von BMW Motorrad entnehmen kann.

    Und hej - ist nicht der Seitenschlag beim Anlassen eines der schönen charakterlichen Merkmale dieses gewaltigen Boxers? :rocker

    Immerhin ist die R18 aus meiner Sicht das deutlich elegantere Motorrad. Was mir bei Indian trotz des wohlklingenden Namens und der modernen Technik nie so gefallen hat, ist das überfrachtete Design. Da sind die neuen Besitzer (Polaris), die ansonsten Schneemobile bauen, etwas über das Ziel hinaus geschossen.

    Auch die Tatsache, das Indian zwischen 1953 und 2011 als Marke kaum existent war, bricht diesen Traditionsgedanken, den man mit einer HD oder BMW verbindet.

    Also 6166 von allen R18 Typen. Ist für mich nicht gerade eine Erfolgsstory. Bei 83 Mill. Einwohnern = 0,00742%.


    Meine habe ich im August 2021 gekauft. Gut abgehangen: Im Oktober 2020 produziert.


    Ich freue mich allerdings auch darüber, ein seltenes Motorrad von einem Volumenhersteller zu fahren.

    Naja, für einen Cruiser, bei dem die meisten vollausgestattet 25 TDE hinlegen, ist das doch ok. Sowohl das Segment als auch die Preisklasse selektieren da aus.

    Das mit dem blockierenden Hinterrad kann ich auch nicht glauben. Die Ringantenne als Teil der elektronischen Wegfahrsperre ist für die Freigabe des Starts zuständig. Und die gabs auch schon vor dem Keyless Go System.

    BMW hat da leider seit über 15 Jahren Qualitätsprobleme.

    GS 1200 Fahrer ab Bj. 2004 können ein Lied davon singen,


    Probleme mit Wegfahrsperre - Autogazette.de
    An BMW-Motorrädern der Baureihen F, R und K kann es zu Problemen mit der Elektronischen Wegfahrsperre kommen. Weltweit sind 150.000 Maschinen betroffen.
    www.autogazette.de


    Bei Hornig kannst für 40 Euronen eine Ersatzringantenne kaufen und im Pannenfall lt. HP recht einfach austauschen.