Ölstand

  • Hallo zusammen, wenn meine R18 auf dem Ständer oder gerade steht, ist im kalten Zustand im schauglas kein Öl zu erkennen, wenn ich die Maschine ca. 20° nach rechts neige ist im unteren Bereich bis ca. an die min. Markierung Öl zu erkennen. Laut Info vom Händler erfolgt die Ölfüllung im Werk und wird bei der Auslieferungskontrolle nicht korrigiert. Mir persönlich kommt der Ölstand etwas knapp vor. Meine R18 hat aktuell 3km auf der Uhr, ggf. ändert sich der Ölstand nach der ersten fahrt!


    Wie war der Ölstand bei euch?


    Über ein paar Infos würde ich mich freuen.


    Viele Grüße


    Manfred

  • Hallo sigi74, deshalb frage ich ja, im Handbuch steht, dass das Öl bei warmen Motor geprüft werden soll. Wenn aber nur sehr wenig Öl drin ist, ist das warm fahren so eine Sache. Zudem ist meine R18 noch nicht zugelassen. Mir kommt es etwas komisch vor, dass bei kaltem Motor bei senkrechtem Stand gar kein Öl im Schauglas zu erkennen ist. Grüße

  • Schlaft ihr in der Garage, um 5:00 in der Früh

    schon Öl messen :lachen Bei Hitze ändert sich auch

    das Volumen von Öl. Muss gar nicht ungewöhnlich

    sein, dass man momentan nichts sieht.

    Blinker setzen, Leben ändern :daumen-hoch

  • Moin, warum in der Garage schlafen, das Moped steht im Schlafzimmer.


    Anbei zwei Bilder zum Ölstand, bei kaltem Motor, Fahrzeug gerade und ca. 20° nach rechts gekippt.

    Wenn das Fahrzeug gerade steht ist kein Öl zu erkennen, bei ca. 20° Neigung nach rechts ist der Ölstand ca. an der min. Markierung, siehe Bilder.


    Viele Grüße

  • Nicht im kalten Zustand messen und nachfüllen. Kann dann vorkommen, dass es zu wenig ausschaut und man zu viel nachkippt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass BMW ab Werk das min. an Öl einfüllt und dann die ersten Motorschäden in Kauf nimmt. Das wäre der Marketinggau.

    BMW wird das schon richtig gefüllt haben und ihr schaut nach dem Fahren einfach nach. Dann ist der Motor warm; also nicht vor dem Fahren ;)


    Auch wenn das mit dem Ölablesen etwas Glückssache zu sein scheint.

  • Ich habe mir heute eine Maschine im Showroom angesehen. Nach Anheben vom Seitenständer

    normal drauf sitzend -kein Öl im Schauglas-, Maschine weit nach rechts geneigt - Öl kratzt an

    der Minimummarkierung. Scheint normal zu sein. Sparmaßnahme seitens BMW? Für die 1000

    km bis zur Erstinspektion wird die Suppe wohl reichen :leuchte

    Blinker setzen, Leben ändern :daumen-hoch

  • soweit ich weiß dehnt sich das Öl, von 20 Grad auf 100 Grad erwärmt, um 8% aus.

    Nur die Ölmenge kenne ich nicht, sollte aber in der Betriebsanleitung stehen. Schau doch bitte mal nach, wer schon eine hat. Also ist die Ausdehnung schon recht ordentlich, und gemessen wird bei warmem Motor und einer entsprechenden Zeitspanne damit das Öl sich absetzen kann.

  • Schlaft ihr in der Garage, um 5:00 in der Früh

    schon Öl messen :lachen Bei Hitze ändert sich auch

    das Volumen von Öl. Muss gar nicht ungewöhnlich

    sein, dass man momentan nichts sieht.

    Hatte ich ja auch schon vermutet :denk

    Blinker setzen, Leben ändern :daumen-hoch

  • laut Anleitung beträgt die Motoröl-Füllmenge mit Filterwechsel 4Liter, die Differenz zwischen min und max 0,5Liter. Wenn bei kaltem Öl kein Öl im Schauglas zu erkennen ist, könnte es bei warmen Öl schätzungsweise im Bereich der min Markierung stehen.


    An meiner ist der Ölstand wie von Manx beschrieben bzw. wie bei der im Showroom.

    Dann scheint die Ölmenge korrekt zu sein.


    Grüße

  • Zur Ergänzung der Auszug aus der Bedienungsanleitung:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Seht mir meine Ahnungslosigkeit nach, aber ist es bei neuen Motorrädern heutzutage echt notwendig zwischen den offiziellen Wartungszyklen Öl nachzufüllen? Frage nur, dass ich gewarnt bin und echt drauf achte...

    ... ist bei meiner 9T auf jeden Fall so: erste Wartung km 1500, Öl hab ich nach gut 1000 km nachgefüllt.

    Manche 9T Fahrer sagen alle 3x tanken (knapp 1000km) Öl prüfen und nachfüllen. Nach dem Einfahren muss ich zwischen 1500 und 2000 km nachfüllen...

    Als ich noch BMW Kfz (3er) gefahren bin, war das auch eine „Krankheit“ ständig Öl nachfüllen zu müssen, ist aber schon eine zeitlang her...

  • Also bei allen Boxern von BMW musste ich das Öl im Auge haben, aber nie nachfüllen. Jeweils R1100er RS und lange sowie schonend eingefahren.

    Vierzylinder und Sechszylinder K Modelle genauso. Und mein Boxer im Auto hat das auch nicht nötig.

    Lediglich ein abnehmen vom Ölstand über den Wechselzyklus ist jeweils zu beobachten. Ca 1% je 1000km.

    Mein Händler machte mir den Ölstand heute bei der R18 auf Mitte vom Schauglas. Er kannte die Diskussion hier wohl schon.

    Bin gespannt....

  • Kam heute bei meinem BMW Händler nach ca. 20km Fahrt an, wir haben sofort den Ölstand nach einigen Minuten geprüft und....

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Laut meinem Händler ist tatsächlich zu wenig Öl vom Werk eingeführt worden und es wurden 800ml nachgefüllt...

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bei meinem Kumpel ganz genau das gleiche Szenario wir hatten beide ca. 100km bis dato auf unseren Mororrädern.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Anscheinend gab es bei den BMW E-Scootern mal ein ähnliches Problem und man hat bei jeder neuen Maschine 600 ml nachfüllen müssen vor der Auslieferung an die Kunden.


    So jetzt müsste alles gut gehen bis zur ersten Inspektion in nur noch 800 km.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: