Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Umbau auf Lenkerendenblinker von Kellermann

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Gemeinde,


    bin gerade dran die vorderen Blinker gegen Lenkerendenblinker von Kellermann (BL 2000) umzurüsten.

    Vorab: Es befindet sich kein geeigneter Umbausatz beim dennoch reichhaltigen mitgelieferten Zubehör! Also alles abbauen bis der nackte Blinker vor euch liegt. Habe mir Gewindehülsen M12xM6x10-15 (Regelgewinde) aus Alu anfertigen lassen. Das schaut dann so aus


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Da ich die Original Blinker demontieren möchte, muss zunächst der Tank ab, einfach wie erhofft 😊

    Zuerst die oberen seitlichen Motordeckel demontieren (bei kleinen Fingern kann man diesen Schritt auslassen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die oberen beiden Schrauben auf der linken Seite entfernen, sowie das Emblem 1800cc. Darunter sind zwei weitere senkrechte Torxschrauben,die ebenfalls herausschrauben. Dann lassen sich die beiden Deckel an- und abheben.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das schaut dann so aus.


    Dann den Benzinschlauch an Klemme lösen (re.Und li. Eindrücken)


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Dann links den Stecker der Benzinpumpe lösen (gleiches Prinzip)


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Dann noch rechts den Überlaufschlauch abziehen (hinten am Tenk)

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Zuletzt die hintere und zwei oberen Schrauben des Tanks am Rahmen abschrauben, fertig 😊


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Tank kann abgehoben werden. Meiner war vollgetankt, daher zu zweit, geht aber auch alleine.

  • An den originalen Blinker sind Steckverbindungen, die kann man einfach mit nem Fingernagel öffnen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Hier sind die Anschlüsse unter dem Tank am Rahmen


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Linke Seite ist auch links angeschlossen, rechts ebenso, jeweils der obere Stecker!

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Blinker funktionieren ohne Widerstände!


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Gewindehülsen 3,5 cm tief eingeschraubt und mit Loctite gesichert. Darin dann die Blinker eingeschraubt. Aufpassen, bei jeder Umdrehung auch die Kabel drehen, sonst ab.

  • Habe den Stecker vom Original Blinklicht nach etwa 5cm gekappt und die Kabel mit kleinen Kabelschuhen verbunden, abschließend mit Schrumpfschlauch isoliert.


    Es steht nur noch ein kleines Gewinde, stört nicht. Die Blinkerkabel sind im Lenker untergebracht. Zunächst wollte ich die Kabel unter dem Tank verlegen, der Aufwand rentiert aber nicht. Habe ca 15cm Reservekabel im Lenker, so kann man die Verbindung leicht wieder lösen um den Blinker auszubauen. Z.B. wenn mal die Griffheizung getauscht werden muss. Also Tank muss so nicht raus 🙈


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Super Beitrag Oliver, verständliche Anleitung und sogar mit Fotos!!! Ich freue mich ganz besonders über technische Beiträge, Montage usw..... vielen Dank! Und das Ganze in der Tiefgarage? Respekt, das nenne ich Einsatzfreude! :applaus:super

  • Wow echt super.

    Ich bin da nur skeptisch, da ein Freund bei seiner RnineT auch bissel umgebaut hat und dann leidet etwas Probleme mit dem Bike anderer Art hatte und die Garantie in Anspruch nehmen wollte. Laut BMW erlischt diese jedoch bei eigenen Umbauten in der Garantie-Zeit. Deshalb bin ich da etwas zurückhaltend. Trotzdem tolle Arbeit 👍

  • Klasse Arbeit :daumen-hoch Hatte ich schon damals bestaunt :inlove


    Die Herstellung der Gewinde wäre zu Zeiten in der Lehrwerkstatt mit ihren Maschinen sehr einfach gewesen. Leider vorbei, alles verschrottet ... gleich die gesamte Ausbildung zum Fernmelder hinterher geschmissen.


    Jetzt reift bei mir der Gedanke zur 4. Dimension. Heißt, die Serienblinker müssen erhalten bleiben.

    Die StVZO erlaubt beim Krad keine 4 Blinker vorne. Beim Pkw schon, Seitenblinker sind vorgeschrieben.

    Im Vorwege wäre daher zu klären, ob die Technische Überwachung in Hinsicht auf den Pkw auch beim Krad eine Verdoppelung/Erhöhung der optischen Sicherheit erkennt, das mit beiden Augen abblinkt und zum papiermäßigen Eintrag abbiegt.


    Akt 2 besteht in der Elektrik. Als EFuzzi hab ich schon einiges an Schaltungen selbst erdacht, gezeichnet und bis zur Funktion gelötet.

    Sicherlich können hier die Zusatzblinker nicht einfach "mit ner dickeren Sicherung" :brauen parallel zur Serie geschaltet werden -das wäre wohl heute zu einfach.
    Also muss ein zusätzliches Relais her -nee, natürlich nix Antikes mit Spule und Klappanker.

    Weiß jemand was?

    Kellermann hält sich bedeckt und Wunderlich weiß gor nix dazu.

  • Mensch Oliver,

    das ist man son richtig informativer, kompetenter und engagierter Beitrag!


    Ich wollte mir auch schon die Kellermann BL 1000 - LED-Blinker einbauen. War der Meinung "Stecker aus den BMW-Blinkern raus, in die Kellermann-Blinker rein und fertig". Scheint nicht so zu sein.


    Mich interessiert noch folgende Frage: Haben deine neuen Blinker das gleiche Gewicht wie die von dir entfernten Lenkerenden-Gewichte? Wenn nicht: Spürst du beim Fahren deutlich mehr Vibrationen in den Lenkergriffen?


    Danke für deine Antwort.

    Viele Grüße von Ralf

  • Sicherlich können hier die Zusatzblinker nicht einfach "mit ner dickeren Sicherung" :brauen parallel zur Serie geschaltet werden -das wäre wohl heute zu einfach.
    ...

    Kellermann hält sich bedeckt und Wunderlich weiß gor nix dazu.

    Hallo Harry,


    Kellermann sagt nix zur Leistung der BL-2000 - Blinker. Ich gehe mal von max. 4 Watt pro Seite aus, wie bei den BL-1000. Eine stärkere Sicherung brauchts wohl nicht. Ich denke, auch die Blinkfrequenz wird von der Elektronik stabil gehalten werden, aber da heißt es wohl: Probieren geht über Studieren.


    Wunderlich verkauft ja die Produkte von Kellermann nur weiter und Kellermann wird sich nur um die ECE kümmern und die Blinker selber auch nur einkaufen. Bis auf den Maschinenbau und Teile des Automobilbaus ist Deutschland ja dabei, seine komplette Produktion weltweit auszulagern.

    Viele Grüße von Ralf

  • Leistung der BL-2000 - Blinker

    Kellermann hat sich gestern doch noch gemeldet.

    Auf einen Blinker entfällt eine Leistung von 2,3 W an 12 bis 14 V. Nach Umrechnung ergibt das einen ohmschen Widerstand von -/+ 75 Ω.

    Werde 2x 3 Widerstände in den Werten 68, 75 und 82 Ω besorgen und die nacheinander parallel zu den Serienblinkern schalten.

    Dann wird sich zeigen, ob diese Belastung die Elektrik akzeptiert oder nicht.
    Die Widerstände müssen rechts und links angeklemmt werden, um auch die mögliche Funktion Warnblinklicht mit einzubeziehen.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Werde 2x 3 Widerstände in den Werten 68, 75 und 82 Ω besorgen und die nacheinander parallel zu den Serienblinkern schalten.

    Grüß dich, Harry,


    mein Physikunterricht ist schon nen bisschen her. Aber ist es nicht so, dass du die Belastung mit den Widerständen noch weiter erhöhst?

    Widerstände nimmt man m.W. doch bei den LED-Birnen, um den hohen Strombedarf einer getauschten Glühbirne zu simulieren.... Du willst die Kellerman-LEDs aber doch zusätzlich betreiben.


    Grübelnd, Ralf

    Viele Grüße von Ralf

  • Der parallel zu schaltende ohmsche Widerstand als Phantom oder Ersatz entspricht dem Widerstand eines der LED Blinker.

    Es ist richtig, durch Parallelschaltung zweier Widerstände sinkt der Gesamtwiderstand und die Stromaufnahme steigt an.


    Reines Rechenbeispiel aus den Kirchhoff´schen Lehrsätzen:

    Durch einen Widerstand von 100 Ω fließt bei einer Spannung X ein Strom von 1 A.

    Wird ihm ein Widerstand von 100 Ω parallel geschaltet, halbiert sich der Gesamtwiderstand auf 50 Ω und der Stromfluss steigt auf 2 A.


    Die Frage ist nur, ob die Elektronik der Steuergerätes (früher Blinkrelais) mit dem CAN Bus Geraffel das auch so einfach findet, mit i.O. abnickt und alle 6 Blinker blinken -und das auch noch genau mit der vorherigen Taktfrequenz.

    Sicherung werden da nicht durchknallen.


    Bei der Reihenschaltung ergäbe sich ein Gesamtwiderstand von 200 Ω und der Stromfluss sinkt auf 0,5 A.

    Eigentlich ist "Stromrechnen" besonders mit Gleichstrom ganz einfach, im 1. Lehrjahr.

    Danach kommt Wechselstrom mit 3 Phasen dazu, und der ist gar nicht so einfach ...

    Den hamwa im Fz auch: IM Generator (während der Erzeugung) und der Zündanlage (kurz, beim Zusammenbrechen des Magnetfeldes).


    Eine ganz einfache LED = Leuchtdiode hat eine Betriebsspannung von ca. 2,5 V.

    Soll diese LED eine Glühlampe mit einer Betriebsspannung von 12 V ersetzen, müssen an einem in Reihe geschalteten Vorwiderstand (12 - 2,5) 9,5 V abfallen = "vernichtet" werden.


    Die Widerstände kosten ein paar Cent.


  • Ich muss nochma nachfragen:

    Der vom Generator erzeugte Wechselstrom wird doch im Motorrad durch einen Gleichrichter zu Gleichstrom verwurstet. D.h. auch, ich darf die LEDs nicht verpolen, sonst bleiben sie dunkel.

    Aber ist in dem LED-Motorrad-Zubehör, also z.B. den Kellermann-Blinkern, nicht schon eine Reduktion von 12V auf 2,5V Betriebsspannung implementiert?

    Viele Grüße von Ralf

Diese Inhalte könnten dich interessieren: