Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Beiträge von Chris

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Yeah Chris - die Räder sind top. Verstellung des Tachos nicht nötig, regelt die Elektronik automatisch.

    Einzig zum Frontfender; die Montageverlängerung (für den 18“ Originalfender) ist sicher ein Lösung die geht, aber nicht die Optimale. Der Kreisbogen passt nicht mehr zum Rad. Bei der schönen Gesamtlösung würde ich perspektivisch auf den original 21“ Fender gehen, oder für den Fender auf eine 21“ LMC Lösung von Hans.

    ✌️


    Was hast Du für Reifen drauf, den Metzeler 888? Passt das bei Dir mit den Abrollgeräuschen? Ich fand den recht laut, und habe schnell auf den Night Dragon gewechselt. Da der wohl jetzt aber nicht mehr für die Dimensionen 200/55 gefertigt wird, muss ich ggf. beim nächsten Bedarf wieder drauf zurückgreifen…

    Danke Thies. Nix machen finde ich schon mal gut.


    Über den Fender denke ich noch nach...man muss ja auch noch was im Winter zu tun haben. Jetzt wird erst einmal gefahren. ;)


    Und ja, ich habe den Metzeler 888 drauf, ich habe aufgrund deines Berichtes extra drauf geachtet, kann aber nichts feststellen.

    Vielleicht höre ich schlecht....;-)

    Auch wenn ich eure Meinung verstehe, vielleicht mal ein Anstoss:

    Wer etwas will findet Wege, wer etwas nicht will findet Gründe.


    Veränderung ist zwingend notwendig und braucht viel Zeit. Warten auf den perfekten Zustand hilft m.E. nicht.

    Das Bild zeigt den Einbau des Hinterrades für die RSD Felgen.. ich denke das passt auch für die Originalfelge. Dort wird Silikonspray empfohlen!

    Sollte da was von austreten dann wären das nur geringe Mengen und nach wenigen Ausfahrten erledigt.

    Hallo Ingo, das Fett kommt nicht aus dem Felgenansatz (=Silikonspray), sondern eine Fuge weiter aus dem Winkelgetriebe.

    Beim Aus-/Einbau hatte ich folgendes Problem:

    Ich habe die Buchse des Heckleuchtenkabels des Heckträgers - die ist an der Kunststoffhalterung des Lichtsteuergerätes befestigt/angeclipst - nicht abgebracht.

    Kann von euch jemand das "Abclipsen" der Buchse beschreiben?? Den vorderen Stecker konnte ich abziehen... :dizzy

    Ging zwar auch ohne, aber nicht ohne Kratzer am Rahmen durch den losgeschraubten Heckträger...

    Hallo Axel,


    hab extra mal 2 Fotos beim Zusammenbau gemacht, da sieht man es ganz gut.

    Welcher Wilbers ist das wenn ich fragen darf??

    Das 640XPA mit in Summe 25mm Tieferlegung.

    Was meinst Du, wäre mit der Tieferlegung auch noch genügend Luft für Gepäck, oder schleift dann was?

    Ich denke nicht, da ist immer noch Luft unterm Fender. Aber ich teste am Wochenende mal mit Sozuis.

    Die neuen Felgen habe ich heute montiert, ging problemlos.

    Danach direkt ab zum TÜV...war ebenfalls ohne Komplikationen.

    Die Optik der größeren Felgen finde ich richtig gut, nicht aufdringlich, aber die Proportionen passen jetzt besser.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Wer noch ne Lösung für den vorderen Fender benötigt (bei 21" passt der normale nicht mehr), gibt ne einfache und gute Lösung bei TTS um den weiter zu verwenden:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und in Summe ein echt toller Laden! Hat richtig Spaß gemacht, nette Menschen, haben mir schön die ganze Produktion gezeigt. Echt Klasse. Klare Empfehlung von mir. Und der Umbau hat nur 1 (!) Woche gedauert...nicht 6-8 wie bei den anderen.



    Aber ein Thema ist noch offen. Was ist eigentlich mit einer Tachoanpassung? Muss man da etwas machen? Oder macht die Kiste das auch von alleine?

    Konnte heute endlich die ersten 100km mit dem neuen Wilbers fahren.

    Mein erster Eindruck: Trotz der Tieferlegung von 2,5 cm und den flacheren Reifen ist der Komfort deutlich besser.

    Bodenwellen schlagen nicht mehr durch, mein Rücken freut sich.

    Jetzt ist es tatsächlich so, dass Stösse vorne (Originalfedern) deutlich spürbarer sind als hinten.


    Die Tieferlegung hat mich sehr überrascht, die Optik ist nun für mich sehr stimmig, der Entena... ist einfach weg.

    Da muss ich echt nochmal über den Heckumbau nachdenken....vielleicht bleibt es doch so.


    Schönen Abend!

    Christian


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    PS: Ich habe viele Fotos gemacht und einige Messungen von Abständen vorher/nachher. Falls jemand was spezielles wissen will...einfach fragen.

    meinst du das so? Hat schon einer gemacht :)


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Na, wer lesen kann....


    Steht in der Bedienungsanleitung: Seite 75

    Reicht bei hoher Zuladung die Anpassung der Federvorspannung nicht aus, um den Gegenverkehr nicht zu blenden:

    Mutter 3 lösen.

    Mutter 2 lösen.

    Scheinwerfer 1 lässt sich im Einstellbereich kippen.

    Scheinwerfer 1 durch leichtes Kippen einstellen.

    Scheinwerferposition durch Festziehen der Mutter 2 fixieren.

    Mutter 3 festziehen.

    Hi Chris, schleifen tut da rein gar nichts, keine Sorge.

    Den langen Schlüssel nutze ich nicht sondern eine Verlängerung mit Winkeladapter und angetrieben über Akku-Schrauber…

    ….meine Feder ist glaube ich schwarz, hast Du die extra in weiß bestellt?

    ja genau, ich wollte nen Farbkleks haben :)

    Beim Aus-/Einbau hatte ich folgendes Problem:

    Ich habe die Buchse des Heckleuchtenkabels des Heckträgers - die ist an der Kunststoffhalterung des Lichtsteuergerätes befestigt/angeclipst - nicht abgebracht.

    Kann von euch jemand das "Abclipsen" der Buchse beschreiben?? Den vorderen Stecker konnte ich abziehen... :dizzy

    Ging zwar auch ohne, aber nicht ohne Kratzer am Rahmen durch den losgeschraubten Heckträger...

    Mit einem kleinen flachen Schraubenzieher - von der Seite wo der Stecker ist- rein und die Sperre lösen, dabei den Stecker Richtung Heck schieben. Etwas hackelig, geht aber ohne Kraftaufwand.


    Und mein Plus-Pol ist auch ohne Abdeckung. Fand ich auch etwas merkwürdig.