Kühlrippen poliert

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • So, liebe Gemeinde,

    habe bei Hans, ja genau, dem Hans, mal eine R18 mit polierten Kühlrippen gesehen, fand das mega und hab‘s nachgemacht.

    Zuerst einen Schleifversuch gestartet (mit Deltaschleifer).

    IMG_6431.jpg IMG_6432.jpg


    Anschließend abgeklebt und dann gemerkt, das Papierband hält nix aus. Auf Panzerband gewechselt.

    IMG_6433.jpg


    Dann den Deltaschleifer mit Staubabsaugung angeschmissen und mit 80er Korn geschliffen.

    IMG_6434.jpg


    Dabei gemerkt, wie unterschiedlich lang doch die Kühlrippen sind und wie unterschiedlich viel Farbe aufgetragen ist.

    Jetzt nicht mehr. 😎

    Anschließend mit 240er Korn hinterher.

    Dann mit Schleifvlies per Hand poliert.

    IMG_6435.jpg


    Erstes Ergebnis:

    IMG_6436.jpg  IMG_6437.jpg


    Korrosionsgeschützt wird mit hitzebeständigem Klarlack. Musste ich erst noch bestellen.

  • Mein Lieber,

    ich schätze Dich sehr.

    Aber sachma bis Du vom Spitzzahnaffen gebissen worden?

    :geschockt

    Die Schwärzung der Kühlrippen hängt sehr eng mit der Kühlleistung oder Wärmeabgabe zusammen. BMW dachte sich was dabei.

    Bekannt nicht nur seit langem aus der Elektronik und erst nach Einführung des Internettes.

    https://www.elektronik-kompendium.de/news/warum-sin…en%20zu%20Nutze.

    Wer´s berechnen will, kuckst du hier

    Stefan-Boltzmann-Gesetz – Wikipedia

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

    Externer Inhalt www.animierte-gifs.net
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.

    Einmal editiert, zuletzt von HarryHH (16. Dezember 2023 um 00:09)

  • Ich bewundere Deinen Mut, wenn der Versuch in die Hose gegangen wäre, wäre der Schaden bestimmt nicht ohne.

    Das einzige, was mir Sorgen machte, war, dass ich mit dem Schleifer abrutsche.

    Ist auch einmal passiert, aber keine Macken.

    Ansonsten hatte ich kein anderes Szenario im Kopf.

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Moin Harry,

    in die Formeln des Stefan-Boltzmann-Gesetzes kann ich mich jetzt so schnell nicht reinfummeln.

    Ich bin mir aber sicher, mit der Entlackung nur der Kühlrippenkanten die Wärmeabgabe nur im Promillebereich abgesenkt zu haben.

    Schließlich beeinflusst die Farbgebung des Materials auch nur die Wärmestrahlung, die Wärmeabgabe über Konvektion erledigt ja der Fahrtwind, unabhängig davon, ob schwarz oder silber lackiert wurde.

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Moin Harry,

    ich schätze Dich und Deine Beiträge sehr.

    Das bisschen Lack auf der Kante die Ralf

    an den Rippen entfernt hat, dürfte sich

    hinsichtlich der Kühlleistung doch im Bereich

    der Messetoleranz bewegen.

    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Übrigens die Kühlrippen meiner ersten GS (1150) waren silber und gefühlt überhaupt nicht lackiert.

    Bis dann Christian

  • Die Schwärzung der Kühlrippen hängt sehr eng mit der Kühlleistung oder Wärmeabgabe zusammen

    Na dann müssten alle 2-Ventiler den Hitzetod sterben.

    Ich würde eher sagen, dass Lacke die Wärmeabstrahlung des reinen Aluminiums minimieren.

    Mein bisheriges Verständnis für das Aufbringen von Lacken an den Motoren war eher, dass man die Gußflächen nicht mehr so sauber herstellen muss. Mit dem Lack kann man einiges verdecken.

    Ralf, Du wirst sehen, bald brauchst Du den "schönen" Ölkühler nicht mehr.

    Grüßle

    Peter

    Das Leben ist zu kurz um wassergekühlte Motorräder zu fahren. :drinki

  • Na dann müssten alle 2-Ventiler den Hitzetod sterben

    Aha ja, die vergaß ich völlig ...

    und das, obwohl ich eine R 80 hatte und die selbst mit dem Umbausatz von Fallert auf 1000 ccm umbaute -dazu Doppelzündung, auf 4,5 Liter vergrößerter Ölhaushalt und per Thermostat gesteuertem Ölkühler auf dem Sturzbügel:hehehe

    Wie bereits erwähnt, hat sich BMW dabei etwas gedacht.

    Aber was denn bloß? Einfach nur die Zylinder mal einfach so schwärzen.

    Zur Konstruktion eines Motors gehört bekanntlich auch eine auf diesen Typ berechnete Kühlung.

    Vor einiger Zeit las ich hier von einem Mitglied, dem gefiel die schwarze Farbe auch nicht und er wolle die Zylinder mit Ofenrohrsilber streichen

    ( :wand )

    Jeder darf mit seinem Eigentum tun und daran lassen, was er gern möchte.

    Das garantiert sinngemäß so das Grundgesetz.

    Nur noch nur ein wohlgemeinter Hinweis:

    Das Entfernen der Beschichtung durch Schleifen entfernt auch die Oberflächenrauheit und das anschließende Polieren auf Hochglanz erledigt den Rest des Anspruches auf Garantie.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

    Externer Inhalt www.animierte-gifs.net
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.

    Einmal editiert, zuletzt von HarryHH (16. Dezember 2023 um 10:20)

  • Peter, da sachse bezüglich der Gussflächen überhaupt was: Die Kühlrippen zeigten bei der Bearbeitung Vernarbungen, die mit Lack gefüllt waren, vielleicht auch mit Filler, die Rippen selbst waren unterschiedlich lang.

    Jetzt ist natürlich alles auf gleiche Länge geschliffen und die Narben auspoliert.

    Heute folgt Zylinder 2.

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • So, Freunde des guten Geschmacks!

    Habe fertig! 😎

    Die Kanten werde ich jetzt nicht mit hitzefestem Klarlack versiegeln. Hab mir da das Okay! von Basteltoni Gerd geholt… 😌

    Stattdessen werde ich bei jedem Putzen mal mit nem feinen Schleivlies rüber.

    Und ja Harry, ich weiß, dass ich dadurch bei jedem Putzen Kühlrippenmaterie und damit auch Kühlleistung verliere…. ☝🏻

    IMG_6455.jpgIMG_6454.jpgIMG_6452.jpgIMG_6450.jpgIMG_6451.jpg

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • Sehr schön Ralf, sieht top aus 🥰 Nimmst Du noch Aufträge an?

    3 sind eine zu wenig..

    Grüße

    Der Dicke Karl

  • Sehr schön Ralf, sieht top aus 🥰 Nimmst Du noch Aufträge an?

    Erst, wenn ich mich selbst in die Perfektion getrieben habe. 😎

    Auf den Fotos habe ich Fehlstellen entdeckt, die ich mit bloßem Auge an der Dicken nicht erkennen konnte.

    Es bleibt also noch ein wenig Nachsitzen… 😏

    Wer viel wiegt, kann schwerer entführt werden 😎

  • SENSATIONELL!

    Zumindest unter den aktuellen Besitzern der R18 ist das zarte Pflänzchen der Individualität und des Umbauens gewachsen. Das hätte sich BMW nach Präsentation der R18 bestimmt in einem größeren Rahmen gewünscht, um HD und Co wirklich nennenswert was vom Kuchen abzuzweigen.

    Die Arbeit sieht wirklich sehr gut, professionell und gelungen aus!

    Sonst werden Motoren nur neu lackiert oder beschichtet. Aber so ist es viel schöner!

    Respekt!

  • Die Kanten werde ich jetzt nicht mit hitzefestem Klarlack versiegeln

    Sehr schöne Arbeit Ralf.

    Kann man das blanke Alu nicht mit WD40 oder was anderem "einreiben"? Ich hatte beim Restaurieren meine blank polierten Teile mit WD40 eingerieben. Allerdings nicht am Motor.

    Was nehmen denn die Profis, wenn sie Gußteile sandstrahlen. Das muss man doch sicherlich auch irgendwie behandeln, damit das Alu nicht gleich wieder aufblüht.

    Grüßle

    Peter

    Das Leben ist zu kurz um wassergekühlte Motorräder zu fahren. :drinki