Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Beiträge von FrankL

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Pünktlich zum Treffen im Grizzly-Ressort kam heute die Sitzbank. Nach 2 Monaten! Heizung ist noch drin, ein bisschen Dicker, mit Gelkissen und auf mein Gewicht abgestimmt. Und natürlich Rind…


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hallo,


    ich habe auch erst überlegt mir die Charlottenburg zuzulegen. Anprobiert kurz hingesetzt und da schiebt die Jacke am Rücken und an der Brust ganz schön nach oben Richtung Hals.


    Das war nicht so meins und somit haben ich mich für die Schwabing entschieden. Ich bin 180 bei 84kg und habe die Schwabing XL genommen. Die sitzt jetzt nicht gerade wie eine 2. Haut aber das wollte ich auch nicht.

    Das hat sich erledigt, da die Jacke, wie vieles andere nicht lieferbar ist.


    Ich habe die Pure-Boxer, allerdings ist diese gefühlt zu kurz, zumindest für meinen Körperbau.

    Meine Schilder sind jetzt auch fertig:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Jetzt warte ich noch auf die Sitzbank..

    Moin,


    Ich möchte mir die Lederjacke Charlottenburg zulegen. Hat die jemand von euch im Schrank hängen?


    Ich frage zwecks der Größe. Mein Händler bekommt die nicht ran und Leebmann24 hat die wohl auf Lager.


    Nach dem ich mir die Jeans-Jacke Road-Crafted bestellt hatte, musste ich feststellen das die echt klein ausfällt, allerdings gibt es hier nur die Angaben L-XXXL. Bei der Charlottenburg, gibt es die klassischen Größenangaben, allerdings muss man feststellen das BMW oft daneben liegt.


    Für einen Tipp wäre ich dankbar!

    Ich hoffe Berndt Hiemer hat das für BMW gerockt!

    Die Große Liebe meines Lebens - R90/6 - 1972:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Steht nicht nur rum, sondern wird auch gefahren - Nordkapp 2017


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Moin,


    Meiner Meinung nach kann mann, wenn man ein Motorrad umbaut, nie alle erreichen. Muss man auch nicht!


    BMW versucht eine Szene zu kreieren und schafft das auch mit der R18. Ihr, wir alle sind Teil davon!


    Das absolut positive an solchen und anderen Umbauten ist, dass sich kreative Menschen Gedanken machen, um etwas neu oder anders zu machen. Ganz speziell im Fall der AVUS finde ich die Kreativität, die hier von den Machern an den Tag gelegt wurde, beeindruckend.


    Liest man mal die Dinge die hier entwickelt wurden, die man ohne Rücksicht auf andere für sich umgesetzt hat, ist es das was die Faszination Motorrad ausmacht.


    Internetseite der R18-Avus


    Aus dem BMW-Regal "Custom"-Teile anzubauen ist eine ganz andere Sache, da versuchen alle individuell zu sein, sind es aber nicht weil diese Teile zu hunderten an den diversen Maschinen angebaut sind (ich zähle mich dazu).


    Ich habe mir einige Umbauten auf der Pure&Crafted, respektive der BM(w)T angeschaut und bin immer wieder fasziniert, was Kreative sich einfallen lassen, weil sie das anders haben wollen.


    In Bezug auf die AVUS, ist das nicht mein Geschmack, zumal ich glaube, das ich nicht ohne Spiegel fahren möchte.


    Aber die Bremsen von Beringer aus dem Flugzeugbau, mit ABS und Zulassung!? Zumindest in Belgien?


    Oder so einige Sachen, wie ein integriertes Smart-Phone, was soll's! Unleash Your Imagination...


    Ohne solche Bikes und solche kreative Menschen, gebe es auch keine individuellen Teile vom LMC, Wunderlich oder anderen.

    Bei mir scheint es ja jetzt zu gehen, aber ich fände es gut das Phone zu sehen, und ein Brillenfach macht auch Sinn, wie heißt das Teil von SP noch mal genau, ich habe es nicht ganz verstanden wie es montiert ist?

    Moin,


    Der Halter kommt an die untere Klemmschraube der linken Armatur.


    SP-Connect - Bar Clamp Mount


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Darauf Montiert kommt ein Induktiv Modul:


    SP-Connect - Wireless Charging Modul


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Wenn du dir dann noch die richtige Handy-Hülle besorgst, kannst du das Handy einfach durch drehen montieren.


    SP-Connect - iPhone-Case


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Für die Montage benötigst du eine Schraube M6x35


    Schraube M6x35 - schwarz


    Zur Spannungsversorgung entweder das Kabel von SP-Connect, direkt an 12V anschließen


    SB-Connect - Kabel Wireless Charger


    oder einen geeigneten USB-Adapter für die Steckdose oben links R18B oder Transe:


    USB-Adapter - Motorradsteckdose (Affiliate-Link)

    Moin,


    Ich habe jetzt meine Lösung.


    Handyhalter für Klemmschraube linke Griffeinheit, inkl. Wireless Charching von SR.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das Geraffelt aus dem Tank habe ich ausgebaut, jetzt Passt die Cannon G7 rein.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Lüfter ist mir eh auf den Pin gegangen. Der bläst ja auch wenn kein Handy drin ist.


    Funktioniert einwandfrei. Gestern den ganzen Tag, bei deutlich über 30° gefahren und navigiert, mit Karte.


    Kein Abbrüche mehr! Das Ding steht im Wind und wird gekühlt.


    Sieht zwar so Semi aus, aber zumindest funktioniert es jetzt...


    Peace :peacy

    Puh... Wahnsinn! Italien ist immer wieder etwas besonderes, vor allem Verkehrstechnisch. Aber mit Gullydeckel werfen ist dann schon, was Besonderes. Mann möchte sich nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn ihr euch gemault hättet... Habe immer gleich Bilder im Kopf.


    Freue mich das es euch gut geht und du dir deinen Humor erhalten hast. Fühlt euch gedrückt.

    Für BMW in der Entwicklung, hat das meistverkaufte Motorrad sicher ganz vorne auf der Agenda gestanden.


    Ich stelle mir das so vor:


    Anfang 2018, München, oberste Etage, BMW-GS-Jungs:


    Benötigen wir das NAV5/6 noch?

    Nein! Ist sowie so ein Zukaufprodukt, die Zukunft liegt in der Cloud!


    Was haben wir an der GS?

    Eine Navi-Halterung vom NAV5/6, das Ding hat Strom, eine Verbindung zum Can-Bus und es steht zentral im Wind. Die Applikation läuft ohne WLAN.


    Was brauchen wir?

    Einen Adapter, der an die Navi-Halterung passt und induktiv das Telefon mit Strom versorgt. Kühlung haben wir umsonst! Ich rufe mal in China an.


    Fertig…!


    Ende 2019, zweite Etage, bei den Boxer-Touring Jungs.


    Projektleiter RT:

    Scheiße, die haben den Zukauf von dem NAV5/6 gecancelt. Egal! Da hauen wir mal richtig auf den Putz! Riesen TFT-Display mit Navigationsfunktion. Da haben wir doch diese Connected-App? Das wird großartig!


    Entwicklungs-Ingenieur RT:

    Wo bauen wir das Ding hin?


    Projektleiter RT:

    Ehm, ja, lass uns doch da so ein Fach einbauen. Frag mal die GS Jungs, die haben da so ein induktives Ding, das packen wir in die Verkleidung.


    Entwicklungs-Ingenieur RT:

    Ok! Aber ach, Mist, dann müssen wir doch das Display vom Telefon spiegeln! Wir haben doch CarPlay von den BMW-Autotypen! Funktioniert doch super!


    Projektleiter RT:

    Nein, wir sind BMW-Motorrad, wir haben die Connected-App.


    Entwicklungs-Ingenieur RT:

    Ok, cool! Bei der Datenmenge brauchen wir aber noch WLAN!?


    Projektleiter RT:

    OK, krass! Dann bekommt das TFT halt einen WLAN-Dongle.


    Entwicklungs-Ingenieur RT:

    Kann die App das?


    Projektleiter RT:

    Klar, bestimmt, frage doch mal den Typen da, den App-Entwickler, mit der GS und dem Android-Handy, der sitzt im Keller!


    derweil in der dritten Etage, beim R18 Team:


    Projektleiter 18B:

    Hmm, der Motor ist schon geil, Wir haben einen Rock und einen Roll-Modus. Aber da muss doch noch, so ein Wow-Effekt ran!


    BMW-Marketing-Tussi:

    Rock und Roll, Baby, oder! Na dann baut doch, so ein geiles Ding mit Sound ein, oder.


    Entwicklungs-Ingenieur R18B:

    Dann bekommen wir aber kein Navigationsgerät mehr angebaut.


    Projektleiter 18B:

    Papperlapapp, da gibt’s doch dieses riesige Display von der RT, das kann sogar Navigation, hat mir mein Kollege den Tag in der Kantine erzählt.


    Entwicklungs-Ingenieur R18B:

    Funktioniert das?


    Projektleiter 18B:

    Dann geh die doch mal fragen!


    Wieder oben in der zweiten Etage, bei den RT-Jungs


    Entwicklungs-Ingenieur RT:

    Der Typ aus dem Keller meint, mit Android geht das, aber mit dem Apple-Kram gibt es vielleicht Probleme. Weiß er aber nicht so genau.


    Projektleiter RT:

    Ach was, das bekommen wir schon irgendwie hin!


    ..es klopft an der Tür


    Entwicklungs-Ingenieur R18B, steckt den Kopf rein,

    Hey Grüßt euch, funktioniert das mit dem Display und der Connected-App?


    Projektleiter RT:

    Na klar, logisch!


    BMW-Entwicklungs-Ingenieur RT, schwitzt und kaut auf seinen Nägeln, BMW-Entwicklungs-Ingenieur R18B geht beschwingt, aber ein bisschen hustend zurück in die dritte Etage und trifft im Fahrstuhl den Projektleiter K1600.


    Und dann, kam Corona…


    Mein Fazit:


    Es wird keine schnelle und für alle zufriedenstellende Lösung geben.


    Für BMW-Motorrad ist wohl eines klar. Für die Fraktion mit den meistverkauften Einheiten, gibt es eine vollständig funktionierende Lösung mit dem „Connectivity Hub". Es gibt keinen Bedarf an einer anderen Lösung. Das funktioniert einfach!


    Bei den BMW RT-, K1600- und R18B-, Transe-Modellen, geht das Designe vor die Funktion. Die einzige Lösung für diese Modelle wäre eine integrierte Navigationslösung. Die wird es aber meiner Ansicht nach nicht geben.


    Also hängt man an den Entwicklungsschritten der App-Entwickler. Hier kann man nur auf einen Durchbruch in Bezug auf die Navigationsfunktion und das Temperatur- und Strommanagement hoffen. Kommt dieses steht es beim nächsten IOS oder Android-Update wieder in Frage. Hierbei kann man nur hoffen, dass BMW in der Lage ist, ein kompetentes Entwicklungsteam für die App zu haben. Da dies aber außerhalb der Kernkompetenz eines Motorradherstellers liegt wird es m.E. immer wieder Probleme geben.


    Lösungsansätze für die R18B:


    Ich habe die Applikation mal laufen lassen ohne den Staufachboden und ohne Berührung des Display. Dazu habe ich eine Stromverbindung in das Fach verlegt und ein Brett reingelegt. Zwischendurch die Klappe aufgemacht, zwecks Kühlung.


    Die Verbindung wird viel schneller etabliert und bricht nicht mehr ab, läuft stabil. Allerdings wird das iPhone sehr heiß. Alternativ könnte man das Fach im Tank vorher mit Trockeneis füllen.


    Machst du das in eine Tasche, berührt das Display beim Fahren irgendwas, bricht die Verbindung auch regelmäßig ab. Also bleibt eigentlich nur eine Lösung. Ein Handyhalter mit Stromversorgung an den Lenker. Aber da stellt sich die Frage, Wohin?

    Guten Tag,


    Ich habe mich jetzt mal ein bisschen im Internet herumgetrieben, habe getestet und für mich ein Fazit gefasst.


    Grundsätzlich ist die Connected-APP ein guter Ansatz von BMW. Ich habe die R18B und die GS ADV zur Verfügung. Ich finde beide Motorräder in der APP wieder und kann verschiede Funktionen, Ziele usw. teilen.


    Da verfolgt BMW-Motorrad denselben Ansatz, wie BMW-Auto. Hier habe ich auch alle Einstellungen, Ziele usw. auf jedem Auto, das hier über meine BMW-ID gekoppelt ist. Funktioniert auch tadellos. Ziele, die ich an den Z4 sende, stehen auch im 7er zur Verfügung. Mit dem Unterschied das die Autos eine eigenständige Navigationslösung integriert haben.


    Die Navigation mit iPhone in dem "Connectivity Hub", an der GS funktioniert für mich tadellos! Jetzt mit den neuen Funktionen des Updates ist die Funktionalität fast so gut wie mit dem NAV 5 oder 6 von BMW. Hier sind die Einschränkungen wohl eher in Richtung Karten zu sehen.


    Das zweite was ich gemacht habe ist, ich habe mal die verschiedenen BMW-Foren besucht, die ein Problem mit der Connected-App haben könnten.


    BMW-GS-Forum:


    Grundsätzlich keine Probleme, außer die Unterschiedlichen Parteien: Navigation mit Handy, Pro und Kontra. Klar, was solls, jedem seine Meinung.


    Warum gibt es hier wenige Probleme mit der Navigationslösung? Das Handy lässt sich hier in den "Connectivity Hub" einsetzen. Dort wird kabellos geladen, das Ding steht im Wind und wird automatisch gekühlt. Der "Connectivity Hub" lässt sich Problemlos über den Navihalter von BMW im Cockpit integrieren. Du kannst dich dann entscheiden, ob du mit dem Handy oder dem NAV5/6 navigieren möchtest.


    Wie alles an der GS, fast schon zu perfekt.


    BMW-RT-Forum:


    Zur Erinnerung, hier wurden mit den 1250 RT-Modellen die Navigation über das riesige TFT als erstes eingeführt.


    Hier ist, ja sagen wir mal, die Hölle los!


    https://rt-freunde.de/viewtopic.php?t=3 ... 3df05daeaf


    Wer einen vergnüglichen Nachmittag mit dem Lesen verbringen möchte, nur zu. Im Grunde dieselben Probleme, mit dem Abbruch der Kommunikation, nur das dort zu Anfang das TFT, das auch an der R18B und Transe verbaut ist, mehr Probleme gemacht hat.


    Da scheint es einen zeitlichen Vorteil gegeben zu haben, dass die R18B später kam. Es gibt jetzt wohl schon ein Update, das wohl bei unseren Modellen schon mit ausgeliefert wird.


    Hier gibt es eine andere Halterung. Hier wird das HDY oben rechts in ein Fach eingeführt. Die Halterung verfügt über ein induktive Ladeschale. Nachteil, alles was Größer ist, also Samsung „Ultra“ oder iPhone „Max“ passt nicht rein!?


    Fazit der RT-Fraktion, zufrieden, bis absolut genervt! Vor allem iPhone-Nutzer haben massiv mehr Probleme als Android-Nutzer. Verbindungsabbrüche „en masse“. Hier ist die allgemeine Empfehlung sich für die Navigation ein zweites, Android-Handy anzuschaffen. Was zur allgemeinen Belustigung, der Zubehör-Navigations- und analogen Karten-Fahrer führt.


    BMW-K1600-Forum:


    Hier kommen die Probleme erst langsam an. Liegt daran das die neuen Modelle erst jetzt in den Markt kommen. Allerdings setzt hier BMW auch nur noch auf die Connected-Lösung. Ich hatte selbst lange eine K1600GT und fand es sehr angenehm, das NAV5 oben in einen mittigen Schacht einzuführen, der im Stand durch die Scheibe gegen Diebstahl gesichert war. Den Schacht gibt es bei den aktuellen Modellen auch immer noch, allerdings führt man hier sein Handy ein. Die Halterung ist dieselbe wir bei der R18B und Transe, kein induktives Laden, sondern man muss das Ladekabel ran fummeln und fallen lassen. Auch hier passen die Samsung „Ultra“ oder iPhone „Max“ Modelle nicht rein!? Warum hier nicht auch induktiv, wie bei der R1250RT geladen wird?


    Ich denke BMW hat schnell gemerkt das, dass induktive Laden, mehr Kühlung benötigt und zu massiven Problemen führen kann. Die Lage mittig im Cockpit, scheint nicht ideal dafür zu sein. Nur eine persönliche Annahme.


    R18B und Transe


    Ich glaube man kann sagen, dass hier im Forum mehr Pure- und Classic-Fahrer unterwegs sind. Die B- und Transe-Fahrer haben dieselben differenten Eindrücke von der Connected-Lösung. Bei manchen funktioniert es, bei manchen nicht. Vor allem bei iPhone-Nutzer eher nicht.


    Was habe ich experimental herausbekommen.


    Ich habe das ganze Geraffel, also den Staufachboden, ausgebaut und mal gemessen. Bei ca. 22° schaltet der Lüfter ein. Interessant dabei, der saugt die Luft von oben nach unten ab.


    Problem dabei ist allerdings, dass das Telefon das Loch über das abgesaugt wird, vollständig abdeckt!? Die warme Luft wird in den Schacht im Tank geblasen. Hier kommt diese allerdings nicht wirklich weg, sondern drückt wieder nach oben, Richtung Telefon. Das bedeutet das an einem heißen Tag wie gestern, an dem das Telefon deutlich wärmer wird, die „Kühlluft“ zusätzlich mit aufheizt. Das ist gelinde gesagt völlig ineffizient.


    Bei ca. 28°-29° schaltet das integrierte Netzteil ab. Ich habe mit einem Föhn, Infrarot-Thermometer, Messgerät und mit sechs Händen gemessen.


    Schaltet die Spannungsversorgung ab, bricht bei meinem iPhone, nach einer gewissen Zeit, dieser zurückgesetzte Bildschirm, der Connected-App ab. Derselbe Effekt, als wenn du den Connected-Bildschirm nach oben schiebst. Kommt die Spannungsversorgung früh genug zurück, connected die App wieder und verbindet das WLAN neu. Der schwarze Bildschirm erscheint wieder. Die Karte ist wieder da.


    Kommt die Spannungsversorgung nicht schnell genug zurück, sucht das iPhone nach einer gewissen Zeit nach meinem Gesicht, also guckt, ob ich noch aufmerksam, bzw. da bin. Findet es dieses nicht, weil da ist ja eine Klappe drüber, dann schaltet es ab. Dann bleibt halt nur im Ruhezustand die Bluetooth-Verbindung mit den Pfeilanzeigen.


    ----


    Was bedeutet das? (Jetzt kommt die Semantische Ableitung, der gewonnenen Erkenntnisse)


    Ein Smartphone, das eine Navigation übernehmen soll, benötigt zwei Dinge.


    Erstens, Strom und davon eine Menge, GPS-Funktion + Applikation ist ein Stromfresser. Dies allein heizt den Akku schon ordentlich auf.


    Was logischer Weise dann als zweites benötigt wird ist, Lade-Strom. Allerdings heizt die Ladefunktion das Smartphone, den Akku und damit das ganze Gerät, zusätzlich noch mehr auf.


    Apple warnt eindeutig in den allgemeinen Hinweisen, dass z.B. Navigationsapplikationen das Gerät über die Maßen, aufheizt und zu irreparablen Beschädigungen am Akku und am Gerät führen können. Diese Funktionen sollten unter keinen Umständen in warmen, abgeschlossenen und damit unter extremen Umgebungstemperaturen stattfinden. Ideal sind 16° - 22° Celsius. Dieselben Hinweise gibt es auch für die Android-Geräte.

    Guten Abend Frank,

    Das es bei mir so halbwegs stabil funktioniert,

    könnte ich mir gut vorstellen, dass der Lüfter die Quelle des Problems ist, wie Du vermutest!


    Bis dann Christian und noch frohes basteln :handshake

    Das glaube ich auch Christian.


    Ich habe jetzt die ganze Box mal auseinander gebaut.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Da ist ein geschaltetes Netzteil und ein Temperatursensor vorbaut.


    Ich stelle jetzt mal eine These auf:


    Weil die werten Fachkollegen, die Herren Ingenieure bei BMW, wieder mal alles kompliziert machen müssen, haben die ein geschaltetes Netzteil, inkl. Temperatursensor verbaut.


    Otto-Normal-Nutzer steckt sein Handy an..


    Gibt der Sensor einen kritischen Temperatur-Wert zurück, bei dem die Herren Entwickler von BMW meinen, da muss abgeschaltet werden, schaltet das Netzteil ab, der Lüfter startet...


    Lüfter stört WLAN > WLAN-Verbindung bricht ab...


    Wenn nur Navi-Pfeilanzeige, dann: Eierphone denkt, "Hey keine Spannungsversorgung, ich stoppe mal kurz die Navi-Applikation"


    Kann es sein, das ein Android-Telefon ein anderes Strommanagement hat? :denk


    Ich habe auch heraus gefunden das, dieses Teil bei der K1600 (K48) und bei dem Elektroroller verbaut ist.


    Zumindest bei der K1600 steckt das Handy Hochkant drin und das Fach wird von unten zwangsbelüftet. Muss man mal im Forum nachfragen, ob die Probleme haben!?


    Ist alles aber nur eine These!


    Ich messe mal die Spannung die anliegt und halte eine Heißluftpistole auf den Sensor, bricht die Spannungsversorgung ab und startet der Lüfter, dann ist das keine These mehr.


    Mann, Mann, Mann warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. So kann man doch keinen Krieg gewinnen.


    ---

    Ich mache jetzt mal eines, ich fahre mal ohne das ganze Geraffel und guck mal was passiert.


    Wenn das funktioniert, dann lasse ich die Grundplatte drin und bau ein Netzteil ein, das den oberen USB C Stecker mit einer angemessenen Spannung versorgt.


    Ich werde berichten...

    Moin, interessante Beiträge!


    Ich bin ja ein Ostkind, wir hatten ja nix und das was wir hatten, musste man meist erstmal auseinander bauen um es zum Laufen zu bekommen.


    Deshalb habe ich mir mal das Staufach der R18 angeschaut.


    Dieser Staufachboden, lässt sich einfach ausbauen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Dann hat man das ganze Geraffel in der Hand:


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    So jetzt kommt es! Mit ausgebauten Staufachboden, habe ich sofort eine WLan Verbindung zwischen Telefon und Moped. Aber sofort! Wenn ich die R18B ausmache und wieder anmache, etabliert sich auch die Verbindung wieder rasend schnell.


    Vorher habe ich bestimmt, 1-2 Minuten warten müssen. Habe vor Helm aufsetzen, das Moped angemacht, damit die sich beide finden können.


    Und ich ohne das Ding, heute zwar nur 30 Minuten gefahren, aber keine Verbindungsabbrüche mehr.


    So und jetzt findet mal den Fehler!?


    Wenn dieser Scheiß Lüfter nicht richtig entstört ist, oder diese komische Elektrobox, für was auch immer die gut ist, Störungen verursacht, dann ist wohl klar, warum das bei mir nicht funktioniert.


    Ich hoffe ich habe jetzt zumindest einen Ansatz!

    Moin Frank, ich kann die Probleme mit dem Navi überhaupt nicht verstehen. Bei meiner Bagger funktioniert das hervorragend und für mich ist das System aus App und Motorradsoftware das beste was es momentan am Markt gibt. Müsste ich ein Motorradnavi entwickeln, dann wäre es genau so, wie das aktuelle BMW System.


    Ich arbeite nebenbei bei BMW Motorrad und meine Connected App funktioniert auch bei allen unseren Vorführern. Egal ob RT, Bagger oder Transe. Mein Smartphone ist ein aktuelles iPhone 13 und es gibt keinerlei Probleme.


    Ohne dir zu nahe treten zu wollen. Kann es eventuell auch sein, das du mit den Funktionen oder der App noch nicht ganz so vertraut bist ? Das soll definitiv kein Angriff sein, aber manchmal sieht man auch den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Na klar, ich fahre seit den 90´zigern alles was BMW so neu raus bringt. Glaubst du wirklich ich wäre damit überfordert. Und ehrlich wenn du im Vergleich zum BMW NAV5/6 oder Garmin meinst das wäre das Non-Plus-Ultra, na dann…

    Nett von dir Christian!? Aber ich finde es kann doch egal sein welches Telefon man hat, da BMW das Thema verfehlt. Wir reisen so gerne mit dem Motorrad.


    Außerdem fällt Pfingsten mit Motorrad fällt nun aus, weil der Polsterer den Stecker nicht aus der Sitzbank rausbekommt, ohne das ganze Ding neu zu machen. BMW übernimmt aber nur die Kosten, für Soziabereich aufmachen, Gelkissen rein machen, zu machen.


    Bei den Naviproblemen bin ich auch irgendwie froh drum. Fühlt sich echt an wie ein Fehlkauf.


    Erkenntnis des Tages: Ich lasse jetzt auf eigene Kosten die Sitzbank aufpolstern, weil BMW bei der teuereren Optionssitzbank nur Billigkram verbaut hat und die Sitzbank nicht Soziatauglich ist. Und ich kann mit dem Eimer nicht das Navi nutzen, weil irgendjemand das nicht zu Ende projektiert hat.


    Also Ehrlich, kann doch eigentlich nicht wahr sein, für deutlich über 30TEURO Made in Germany.


    Würde mich interessieren was wohl der normal sterbliche Amerikaner dazu sagt, das Made in Germany, auch nicht wirklich funktioniert. Schließlich sind die Bagger und Transe ja für den Markt gemacht worden.


    Egal ich schnappe mir gleich meine Z4M und düse mit meiner wundervollen Frau ins Pfingstwochenende.


    Kann ja auch froh sein, solche Probleme zu haben, die andere gerne hätten.


    Vielleicht Ende Juli, auf dem Weg nach Österreich, penne ich in Nürnberg und wir trinken mal ein Frustbier!?