Beiträge von Heinkel Tourist

    ich frage jetzt mal um es auch zu verstehen.

    Ist ja nicht so einfach, jedesmal vorm waschen oder schrauben die auch nicht ganz leichte Platte drunter zu schrauben, nur um wenige Teile links am Motorrad besser putzen zu können.

    Vorab, die Konstruktion als mögliche Lösung stelle ich nicht grundsätzlich in Frage und handwerklich ist das eine spitzenmäßige Arbeit.

    Aber ist eine Hebebühne, habe selbst eine, nicht einfacher und mindestens nicht schlechter?

    Kann auf 80cm hochgepumpt werden, hebt 450kg, hat Ösen für Spanner, eine Spannvorrichtung für ein Rad, steht sicher und eignet sich doch mindestens genauso, in vieler Hinsicht besser.

    Und auf der Hebebühne kann ich mit Wagenheber und Holzplatte mit Gummiauflage, das Krad wenn ein Rad eingespannt ist, zusätzlich vorne oder hinten anheben.

    Ich frage also nur und nenne meine Argumente. Lasse mich aber auch gerne überzeugen.

    Nochmal, geile handwerkliche Arbeit, hoffe da kommt noch mehr. In der Qualität würde ich auch gerne für mich relevante Teile kaufen. Und den Preis empfinde ich persönlich sehr, sehr gut.

    habe laut Bedienungsanleitung eingestellt. War ganz einfach. Grundeinstellung vorher vom Händler war für volle Beladung.

    Aber das gibt sich nicht viel. Verändert ihr auch den Luftdruck der Autoreufen jedesmal wenn ihr mit mehr oder halt weniger Personen fahrt?

    wie stehen denn gebrauchte oder neue Motorräder über Monate bei den Händlern?

    Aha!!!

    Wundere mich schon lange welch ein Aufwand diesbezüglich getrieben wird.

    Erhöhter Luftdruck, und wer es mag noch harten Schaumstoff unter die Reifen um zu entlasten, bzw. den Druck großflächiger zu verteilen. Einmal oder zweimal über den Winter etwas schieben kann auch u.a. den Radlagern nicht schaden und die Reifen werden danach woanders belastet; sollte doch wohl reichen.

    Auf dem Foto der 1200c sieht man, da hat sich BMW noch Mühe

    gegeben. Die Taschen greifen die Form vom Motorrad und vom

    Schutzblech auf. Die R18 ist doch auch eher rundlich. Dann bitte

    doch nicht diese eckigen Dinger.

    Genau das ist ein Hauptpunkt!

    ich denke es kommt darauf an was man vor hat damit. Bin selbst mit keiner Lösung bisher zufrieden. Es wirkt mir alles zu überladen und unstimmig.

    Und nur kaufen um in den seltensten Fällen anzubauen um es zu benutzen, ist mir zumindest zu teuer.

    Ständig dranlassen zerstört die Optik und stört beim saubermachen.

    Bin mit der derzeitigen Situation auf dem gesamten Zubehörmarkt in der Hinsicht unzufrieden.

    Das einzige Teil das mir persönlich bisher gefällt ist der Eigenbau von unerem Kollegen hier. Kompliment!

    Hoffe wirklich der Markt gibt diesbezüglich bis März was her oder unsee Kollege entwirft noch eine zweite breitere Serie?

    Euch allen einen schönen Sonntag

    ...ich hatte mir für das Bobber Heck überlegt, eine Gepäckrolle hinter dem Sattel zu befestigen - das hinterläßt aber wahrscheinlich Spuren am Fender, wäre von daher auch nicht ideal 😔 und ein Gepäckträger passt wiederum nicht ins Gesamtbild... Tankrucksack kommt für mich gar nicht in Frage. Dann bleibt nur Krafttraining für den Rücken 🎒 😉

    Das schöne ist, wir können uns den ganzen Winter Gedanken machen, dann wird’s wenigstens nicht langweilig

    Der Gepäckträger in Eigenbau vom Kollegen hier finde ich aber sehr stimmig.

    Mir oersönlich ist er etwas zu schmal und ich würde bevorzugen wenn es eine Lösung gibt bei der die seitlichen Löcher als Befestigung herhalten. Dann kann auch mehr Gewicht drauf. Bin gespannt ob da bald was kommt...

    Ich glaube nicht:

    Muss der Wagen außerplanmäßig für einen Rückruf in die Werkstatt, übernimmt der Hersteller nur in der Gewährleistungszeit die Kosten für die Reparatur. Danach ist der Autofahrer auf die Kulanz des Herstellers angewiesen. In der Regel zahlen Autobauer die Kosten aber ohne viel Aufhebens, um Imageschäden für ihre Marke abzuwenden. Einen grundsätzlichen Anspruch auf einen Ersatzwagen hat man während der Reparatur nicht.


    hab aber die gleiche Erfahrung gemacht wie Roli: wenn man denen vernünftig erklärt, dass man nicht bereit ist seine Zeit usw. zu opfern, dann holen das Fahrzeug ab und man bekommt einen Leihwagen.

    ...genauso ist es. Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. Freundlichkeit ist kostenlos und eine vornehme Form der Effizienz..

    ist mir doch irgendwie alles zuviel Gelumps mit Scheibe, Zusatzscheinwerfern, Gepäcktaschen, Soziussitz und Fußrasten. Dann vielleicht noch eine Rückenlehne, Radio, Navi, Nebelscheinwerfer und Fuchsschwanz? Darf es auch noch mehr sein???

    Richtige Entscheidung getroffen mit der ganz normalen R18!

    Dabei bleibt es, und es wird nur EINE Zubehörausstattung geben, den Gepäckträger. Und bei einer Urlaubsfahrt,(einmal im Jahr mit Motorrad) tut es dann eine Reisetasche oder ein kleiner Koffer.

    Hatte mich bewusst für viel Motorrad und wenig Schnickschnack entschieden, daher würden aus meiner Sicht fast alle Umbauten und Anbauten genau diese Entscheidung in Frage stellen.

    ist aber doch wirklich nichts tragisches!

    Eine Schraube am Trittbrett und das Lenkkopflager einstellen. Kleinkram. Bei Harley zahlte ich im Jahr 2013 ungefähr 60 Euro zum einstellen des Lenkkopflagers bei der ersten Inspektion. Wenn es bei solchen banalen Sachen bleibt ist doch alles gut denke ich.

    Wenn‘s Leder ist wird es aber eh mit der Zeit dunkler und bekommt schöne Patina, oder?

    Wird es nicht heller mit der Zeit? Die Sonne bleicht doch aus....

    Also zumindest wenn damit gefahren wird und die Sonne das Bike erreicht.

    Und fährt man mal mit einer 👖 und es kommt Schweiß oder Regen dazu, ist eine leichte Blauverfärbung auch nicht weit weg.

    Daher bleibe ich bei schwarz. Ist bestimmt nicht umsonst die Farbe von geschätzt weit über 90% der Motorradsitze.

    Ich denke diese Kosten bewegen sich alle im grünen Bereich...

    Wenn einerseits Kosten in Höhe von ca. 160 Euro anfallen und woanders in Höhe von rund 300 Euro verlangt werden würde ich von teilweisem Wucher reden. Knapp 100% Aufschlag für die gleiche Arbeit. 😪

    Finde ich unverschämt von diesen Händlern

    wozu dient solch ein Forum?

    Technische Fragen und Antworten!

    Kosten diverser Versicherungsgesellschaften!

    Hilfe durch versierte Schrauber!

    Anleitungen, technische Zeichnungen!

    Ersatzteile, Zubehör!

    Alter, Hobbies, Wohnsitz.. darf man unter Einstellungen gerne angeben!

    Umfragen!

    Preise, Verhandlungsspielräume...

    schöne Tourvorschläge

    .....


    Wozu dient es nicht?

    Dauerhafte Albernheiten

    Wer hat wo welche Enkelkinder

    Weites Abschweifen von den eigentlichen Themen


    Was erwarten wir und Dritte beim Besuch hier?

    Informationen!!!!

    Übersichtlichkeit!!!

    ...


    Meine Bitte an den Admin und alle anderen. Bitte klare Strukturen in der Themenliste erstellen um diese Strukturen zu bilden. So findet jeder schnell was er sucht. Und eine Spaßrubril vielleicht unter euch in eine Whatsapp Gruppe auslagern.

    Nur meine Meinung. Vielleicht bin ich auch falsch hier.