Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Glückstag, Finale

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich hatte ja im 2. Teil beschrieben, wie ich völlig umsonst mit Hänger nach Italien fuhr, um meine Dicke selbst abzuholen.

    Allerdings war sie da längst abgeholt und wurde wirklich genau an dem Tag, an dem ich nach Süden brauste, bei meinem Händler auf den Hof gestellt.

    Sie sah furchtbar aus, hatte über Wochen bei Saharasand und Regen draußen gestanden.

    Mein Händler hat sofort Ölwanne, Krümmer etc. bestellt und 3 Wochen später hatte ich sie wieder zurück.

    Also erstmal großes Reinemachen und schon gleich am Anfang war ich etwas verwundert, dass der rechte Auspuff so keck gen Himmel schaute. Wer mich kennt, weiß, das ich ein missmutiger, ewig grantelnder alter Sack bin und nun schaute ich also etwas genauer hin.

    Der vordere Kotflügel war ordentlich verkratzt, man konnte deutlich das Textilmuster eines Zurrgurtes sehen. Der rechte Endtopf war eingedrückt und nach oben gebogen. Der Deckel des Topcase hatte auch eine schwere Macke.

    Also mit ordentlich Blutdruck beim ADAC angerufen. Die baten um einen Kostenvoranschlag. Der lautete dann auch über 2550.-€

    Allerdings gab der ADAC zu bedenken dass es ein Übergabeprotokoll des Spediteurs gäbe, auf dem verschiedene Schäden aufgeführt wären. Genau dieses Protokoll lag mit auch vor, und da wurden kaputte Felgen und ein Spiegel aufgeführt. Keine Ahnung, zu welchem Moped das Protokoll gehört, zu Meinem jedenfalls nicht.

    Manchmal hat man ja so eine Eingebung, so war es auch bei mir. Ich hatte, nachdem das Moped vom Schlepper abgeladen war, einen Haufen Bilder gemacht. Darauf konnte man sehr gut erkennen, dass die von mir aufgeführten Schäden zu dem Zeitpunkt noch nicht da waren.

    Daraufhin forderte der ADAC die Bilder an, die der Spediteur vor dem Aufladen machte.

    Und dann wartete ich, und wartete und wartete bis heute.

    Da war mein Geduldsfaden deutlich verjüngt und ich rief an um dem ADAC mitzuteilen dass ich 1; im Rechtsschutz bin und 2; einen sehr guten Anwalt für Verkehrsrecht kenne.

    Und schau mal einer an, 4 Stunden später kam die Zusage die Kosten lt. Voranschlag zu übernehmen.

    Also Buben und Mädels, macht immer fleißig Bilder von den Mopeds, dann klappt’s auch mit dem ADAC.

  • Hey Thies, die Dicke ist ja fahrbereit. Nur schön ist im Moment nicht. Anfang Oktober gehts dann nochmal für 3 Wochen nach Málaga. Plan ist, eine Woche runter, eine Woche dort und dann retour.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: