Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Gruss aus Halle/Leipzig

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    ich bin Jörg (58 Jahre) aus der Region Halle/Leipzig. Aktuell fahre ich noch eine Kawasaki Vulcan S, möchte mir aber die R18 Transcontinental zulegen. Allerdings habe ich nur den A2 Führerschein. Die Erweiterung auf A kostet bei uns etwa 650€ bis 700€. Geld was ich lieber in die Maschine stecken möchte, statt der Fahrschule zu geben. Zumal BMW die Drosselung kostenfrei anbietet. Mich würde Eure Meinung interessieren, ob eine Drosselung bei der R 18 Transcontinental sinnvoll ist. Vielleicht hat jemand schon beide Maschinen gefahren und hat einen direkten Vergleich.

    Gruss Jörg

  • Einen Vergleich der verschiedenen Modelle kann ich Dir nicht liefern.

    Meine Empfehlung: erweitere Deine Fahrerlaubnis auf A.

    Wenn es später doch zu einer Entdrosselung kommen soll?

    Dann hast Du die Fahrradkhätte -hätte ich doch.

    Gehe mit Dir nochmals und länger in medias res...

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Moin Jörg, herzlich wilkommen im Forum. Zu deiner Frage kann ich folgendes sagen. Ich arbeite nebenbei bei BMW Motorrad und wir haben tatsächlich letzte Woche eine Anfrage von einem Führerschein Neuling für eine Probefahrt mit einer 48 PS R18 gehabt. Leider gibt es bei keinem Händler einen Vorführer mit 48 PS und wir kennen auch keinen Händler Kollegen, der eine R18 schon mal gedrosselt hat. Aus persönlicher Erfahrung kann ich auch nur davon abraten, eine Transe zu beschneiden. Investiere lieber in den großen Führerschein und nutze dann die volle Kraft des Motors.


    Es würde sich auch kaum jemand einen 911er kaufen, um diesen dann auf 100 PS drosseln zu lassen.


    Wenn Du die dennoch drosseln möchtest dann gebe ich dir zu 1000% die Sicherheit, das du dann spätestens nach 3 Monaten die Nase davon voll hast und letztendlich dann doch den großen Schein machst. Das wird so kommen.


    Man sollte auch bedenken, das eine Transe weit über 400kg ohne Fahrer wiegt und wenn man sich etwas mit Physik auskennt, dann sollte einem schnell klar werden, das 48 PS dann nicht das gelbe vom Ei ist.

    1802 ccm - Big Toy for Big Boy

    Einmal editiert, zuletzt von R18B ()

  • Willkommen im Forum Jörg!

    Ich möchte mich den bisherigen Beiträgen anschließen.....großes Motorrad erfordert großen Führerschein und ergibt große Fahrfreude! :daumen-hoch

  • Von mir ebenfalls ein "Herzliches Willkommen".


    Deine Frage ist schon mehrfach mit Argumenten aus der Psychologie des Menschen beantwortet worden und da sage ich dir: Auch du wirst ihnen nicht entkommen!


    Heißt: Auf Dauer - willst du die volle Power!

    Viele Grüße von Ralf

  • Guten Morgen,

    danke für die zahlreichen Antworten und Tipps. Habe mich gerade für den A-Schein angemeldet. Geplant ist eine Fahrstunde zum kennenlernen der Maschine (Habe ich doch glatt vergessen zu Fragen, was es für eine ist) und zwei Stunden zum Fahrmanöver üben.

    Nochmals Danke für die überzeugenden Kommentare. :handshake

    Gruss Jörg

  • Servus und herzlich willkommen im Forum,

    Guten Morgen,

    danke für die zahlreichen Antworten und Tipps. Habe mich gerade für den A-Schein angemeldet. Geplant ist eine Fahrstunde zum kennenlernen der Maschine (Habe ich doch glatt vergessen zu Fragen, was es für eine ist) und zwei Stunden zum Fahrmanöver üben.

    Nochmals Danke für die überzeugenden Kommentare. :handshake

    Gruss Jörg

    ich denke am Ende denken Alle hier im Forum "richtig gemacht"! Der Druck, die Leistung unten heraus ist ja genau das was die Dicke aus macht. Viel Erfolg beim Führerschein machen und dann gute Fahrt mit deiner persönlichen R18.

    :drinki

  • Also er muss eine Prüfung machen , Bremsen mit 50 KM/H - ausweichen mit und ohne Bremsen und Slalom fahren im Schritttempo - quasi um die Hütchen rum - das schaffst du schon - dauert ca. eine Dreiviertelstunde :thumbup::thumbup:

  • Also er muss eine Prüfung machen , Bremsen mit 50 KM/H - ausweichen mit und ohne Bremsen und Slalom fahren im Schritttempo - quasi um die Hütchen rum - das schaffst du schon - dauert ca. eine Dreiviertelstunde :thumbup::thumbup:

    Ja genau. Ist kein Problem. Bei der A2 bin ich von der DEKRA zu den Hütchen gefahren, habe meine Übungen gemacht und danach ging es zurück. Nach 40 Minuten war alles vorbei. :enorm Die Fahrschulmaschine ist eine BMW F 650. :hexi

  • Also er muss eine Prüfung machen , Bremsen mit 50 KM/H - ausweichen mit und ohne Bremsen und Slalom fahren im Schritttempo - quasi um die Hütchen rum - das schaffst du schon - dauert ca. eine Dreiviertelstunde :thumbup::thumbup:

    Ja ist korrekt, hatte ich verwechselt: praktische Prüfung ist erforderlich (Fahrstunden müssen nicht sein), theoretische Prüfung nicht.


    Darstellung der Aufstiegsmöglichkeiten - Motorradfahrschule München
    Aufstieg, Seiteneinstieg in die Zweiradklassen - Motorradführerschein in der Motorradfahrschule in München
    www.motorradfahrschule.net

Diese Inhalte könnten dich interessieren: