Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Audio-Anlage

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    es ist richtig, daß man zum Abspielen von Musik außer Radio nur sein Smartphone benutzen kann - USB-Stick anschließen nicht möglich?


    Da wäre ich als NO-SMARTPHONE-Besitzer aber doof dran.

    Gruß :pilotThomas

  • Da hast Du recht Thomas, aber da das Radio digital funktioniert, wirst Du wohl einen Sender finden, der Deine Musik in glasklarer Qualität sendet. Übrigens, ich war überrascht von dem guten Sound der Serienanlage. Hatte ich nicht erwartet! Berthold

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • Wieso keine Sim-Karte? Ich dachte, dass man auf jeden Fall eine Sim-Karte nur für's navigieren braucht. Denn telefonieren möchte ich nicht damit. Und einen Notruf kann ich, so glaube ich, auch ohne Sim-Karte absetzen.

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • Ich kenne mich damit nicht aus. Aber ich probiere es aus. Dachte immer, wenn eine Leistung (das navigieren) zur Verfügung gestellt wird, will irgendjemand Geld sehen. Und das geht halt nur durch die Sim-Card.?

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • ... zum Navigieren brauchst Du ein GPS Signal von mindestens 3 Satelliten, welches für Dich kostenlos ist. Und ein GPS Modul, das heute in allen Handys enthalten ist. Durch Triangulation wird die Position ermittelt. Du musst dir aber die Karten offline herunterladen. Dann funktioniert das ganz prima. Mache ich schon die ganze Zeit.

  • Durch Triangulation wird die Position ermittelt.

    Moin,

    Mich wundert, dass HarryHH noch nichts gesagt hat, so als Fernmeldemann...


    Darf ich "Klugscheissen" ? :winken Beim GPS wird das durch "Trilateration", also die Laufzeitdifferenz eines synchronen Zeitsignals von mind. 3 Satelliten zum GPS Empfangsgerät ermittelt. Ab 4 Satelliten ist darüberhinaus auch eine (etwas ungenauere) Höhenbestimmung möglich, man bewegt sich ja mit dem GPS Empfänger in einem 3D Raum.

    Die Triangulation ist eine Winkelbestimmung zu (mind.) 3 Funkstationen auf der Erdoberfläche... 2D Fläche.

    Ganz entfernt ist die DECCA Navigation für Marinefahrzeuge damit verwandt...

    Du musst dir aber die Karten offline herunterladen

    Cruiser-Schlottii ,


    Berthold, das von Christian vorgeschlagene Verfahren funktioniert in der Praxis ganz ausgezeichnet, wenn Du zuvor ein paar Dinge beherzigst.

    Vorweg: Erfahrung habe ich nur mit iPhones...

    ich weiß von Berichten Dritter, daß der Betrieb von Android Telefonen ohne SIM Karte bei der Auswahl von den Apps etwas zickiger sein könnte, bzw. ein GPS Signal nicht, oder erst nach sehr langer Wartezeit, gefunden wird (geräteabhängig).


    Damit fangen wir an: Das GPS Signal: Smartphones nutzen primär mit der SIM-Karte ein sogen. GPS-A ("assisted") Signal, hier wird für die erste Positionsermittlung die Geokoordinaten der eingebuchten Funkzelle für den ungefähren Standort genutzt, man nennt es auch "FTTF" ("first time to fix").

    Bei nicht eingelegter SIM karte fehlt das... also dauert es, bis das normale GPS Signal empfangen und für den Standort ausgewertet wird. Da vergehen durchaus (je nach Alter der Telefons) ein paar Minuten... (beim uralten iPhone 3G mußte man erinnerungshalber das GPS-A von Hand in den Einstellungen deaktivieren, sonst blieb das Telefon "blind").


    Also ist etwas Geduld gefragt. Das Telefon also schon früh einschalten und in die Halterung legen.


    Nicht alle Apps die Navigation anbieten, sind auch für den Betrieb ohne SIM Karte geeignet, gleiches gilt auch für entsprechende Karten.

    Das Stichwort fiel bereits "Offline" Karten und Navigations-Apps, solche gibt es auch kostenlos im App store.

    Ein Artikel gibt ein paar Hinweise auf mögliche Apps:

    Handy-Zweitverwertung: Altes Smartphone unterwegs als Navi nutzen - WELT
    Viele wollen immer das neueste Smartphone. Das alte Handy muss dann aber nicht als Elektroschrott versauern. Als Navi oder Dashcam kann es noch gute Dienste…
    www.welt.de


    vielleicht ist ja was für Dich dabei....

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Vielen Dank Thilo. Ist zwar viel Fachchinesisch für mich dabei, aber es gibt mir vor allem Hoffnung, dass ich mit einem älteren i-Phone 6 auch navigieren kann und mir nicht eine Zweitkarte mit mtl. Kosten besorgen muss. Ich werde es mal nach Deinem Vorschlag versuchen!

    :applaus:megalol

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • eine Sim-Karte nur für's navigieren

    Wenn a) das Gerät geeignet ist/über genügend Speicherplatz oder eine SD verfügt, Du b) auf Aktualität, wie Staumeldung/Umleitung verzichten kannst, wären Offliniekarten von gugel empfehlenswert. Dabei ist es egal, ob Droide oder Apfel, das läuft über Dein Profil bei gugel.

    Gewünschte Gebiete auswählen und herunterladen. Kostenlos. Laufzeit 1 Jahr, ich aktualisiere etwa alle 3 Monate.

    Nach Zieleingabe und Start wird die Mobildatenverbindung zum Datenverbrauchskraken abgeschaltet.

    Am Ende einer Karte erfolgt der nahtlose Überlauf in die nächste.

    Ich bin damit zufrieden.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: