Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

"Ich hab' grad an den Nüssen gespielt ...."

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nachdem ich gestern eine Torxx-Schraube lösen wollte und dafür aus meinem 20.- €-Nusskasten, (extra für die R18 angeschafft) die TX40 vergnaddelt hatte (Torxx-Stift hat sich einfach abgedreht), habe ich mir mal was Genaues besorgt. Kein Hazet, kein Stahlwille, kein Gedore, aber guter Kram.

    Was meint ihr? Welches Werkzeug habt ihr zu Hause?


    Grüße von Ralf




    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Viele Grüße von Ralf

  • Sehr gute Entscheidung von Dir.

    Überbiete ich aber :schmunzeln


    Bei PROXXON handelt es sich um ein deutsches Erzeugnis ... vmtl. von Hazet oder Gedore.

    Es müsste ins Handelsregister geschaut werden.


    Torx 55 steckt auf der Knarre von Gedore, und die steht nach der Rettung aus der Schrottkiste schon 50 Jahre im Dienst.

  • Proxxon - das neue unverwüstliche Bordwerkzeug der R18

    Streiche Proxxon, setze Wera:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    reicht bisher eigentlich...für unterwegs und zu Hause (da dann noch mit Drehmomentratsche)..

    Für's Grobe gibt's dann noch ne Drehmomentratsche mit den größeren Nüssen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Nusskästchen: Proxxon und Stahlwille (4 Stück insgesamt (Denke damit kann man auch LKW zerlegen :freak :psycho))

    Schraubenzieher, Drehmoment-/ und Gabelschlüssel von Wera

  • Früher -sogar noch bis kurz vor Corona- ging ich in eine Diskothek für Erwachsene. 10er Welttanzprogramm hab ich gut in den Füßen. Bin auch in 2 Portalen angemeldet. Komischerweise wohnen die Hübschesten zwar nicht unbedingt am A. der Welt, aber man kann ihn von dort aus schon sehen.

    Sie muss aus/in meiner Nähe sein.

    Figürlich ist der Toleranzbereich recht groß. Sie darf gern etwas barock geformt sein -wie die R 18 :freak

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • :daumen-runter Zugegeben, mein schlechtes Bild; ärgert mich auch :wuetend ist ja kaum was oder eigentlich gar nichts zu sehen :daumen-runter


    Alles wie immer: Aus der Garage geholt, auf dem Ständer gestartet ... bis der Helm auf der Birne sitzt.

    Die linke Motorseite hatte innerhalb einer Minute im Umkreis von 30 Metern alles eingebläut.

    Motor aus, aufgesessen, etwas gewartet, Motor ein, nebeln halbwegs verschwunden.

    Nach 200 Metern Halt an einer Ampel zogen erneut leichte Schwaden nach vorn.

    Hatte sie vor längerer Zeit schon einmal gemacht, jedoch nicht in der Menge und es hörte schnell wieder auf.


    Grundsätzliche Ursache: Öl läuft in den Brennraum :geschockt


    Nach 60 km Rückkehr, Ölstand (nur sicherheitshalber) geprüft. Mehr kann man zunächst nicht machen. Außer näxtes Mal bessere Bilder.

    Bei den älteren 2 Ventil Boxern war das Nebeln durch längere Schrägstellung bekannt.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: