Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Guten Morgen aus dem Münsterland ...

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich hatte mich vor ein paar Tagen in diesem Forum angemeldet, da ich mir vor drei Wochen eine R18 Classic zugelegt habe, von der ich mehr als begeistert bin. Den Tipp mit dem R18-Forum habe ich von Chris, den ich zufällig auf einem Motorradtreff in Haltern kennenlernen durfte.

    Also stelle ich mich vor: Ich bin 62 Jahre alt. Mit 16 eine Kreidler, mit 18 als erstes Motorrad eine YAMAHA RD125, danach eine YAMAHA SR500, gefolgt von einer HONDA CX500C. Dann Familie, Kinder und Beruf , aber kein Motorrad. Bis 2021.

    Im Sommer fragte mich mein Schwager, ob ich Lust hätte, mit ihm und Freunden eine Motorradtour in die Ostalpen zu unternehmen. Also rein in die Motorradläden und von einer BMW R1200R mit Koffern und Scheibe und 10.000 km Laufleistung abgeholt worden. Tolles Motorrad! Gekauft und acht Tage Ostalpen bei schönstem Wetter genossen.

    Allerdings wurde ich trotz Lenkererhöhung mit der Sitzposition nicht so richtig warm. Außerdem unangenehm hohes Bremsmoment beim Gaswegnehmen, harte Dämpfung trotz ESA und mehr als gewöhnungsbedürftig hochsensible Gasannahme.

    Also zwei Monate später wieder bei BMW rumgetigert, vom Verkäufer zu einer Probefahrt der R18 Classic überredet worden, verhandelt und .... gekauft.

    Bis auf die katastrophale Scheibe und das harte und nur mit Werkzeug zu verstellende Cantilever-Federbein bin ich sehr happy.


    Ich freue mich auf einen regen Austausch, viele Tipps und gute Laune hier im Forum!


    Viele Grüße von Ralf

    2 Mal editiert, zuletzt von Ralf Classic () aus folgendem Grund: Grammatikfehler ....

  • Moin Ralf,

    gute Laune und Humor von trocken bis schwarz sollte man immer haben.

    Hier findest Du alles Mögliche, Dinger, die der Händler oft nicht weiß oder sagt.

    Kurz: was es so alles gibt, aber auch das, was äs eigentlich gar nicht giept.


    Allzeit Gute Fahrt

    wünscht Dir Harry

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • PS: wieso nennst Du die Scheibe "katastrophale Scheibe" ?

    Hatte ich unter dem Thema "Windschild ..." schon geschrieben. Ab ca. 60 km/H fängt es linear ansteigend doch mächtig an am Helm zu rütteln.

    Bin mal die R1250 GS Probe gefahren. Da haben die BMW-Mannen sich aber so richtig Mühe gegeben. Die fährst du locker und aufrecht bis 160 km/h und guckst dir dabei noch cool die Landschaft an.

    Klar steht die R18 für eine andere Fahrweise. Aber einfach so starre Halterung bauen, Acrylglasscheibe zurecht biegen und anschrauben ist ein bisschen dünn. Sind ja schließlich Inschinöre am Werk und die dürfen sicherlich auch mal den hauseigenen Windkanal nutzen.

    Die Inschinörskunst sollte es sein, Design und Funktion unter einen Hut zu bringen. Ist hier in die Hose gegangen.

  • Sorry... hatte übersehen das Du schon geschrieben hattest.
    Ja, da htte ich mir deutlich mehr erwartet. Ich kannte das Problem bereits von meinem Japan Chopper/Cruiser...
    Am Ende habe ich da die kürzeste Scheibe gewählt (National Cycle: Ranger Heavy Duty).
    Ist besser als nichts bei höherem Tempo. Aber Neigungswinkel und Scheibenhöhe habe ich variiert und es macht viel aus.

    Übrigens auf der RT1250 habe ich sogar bei 200 km/h nichts vom Wind gemerkt. Völlig entspannt...
    Die RT zieht wie auf Gleisen gepackt.
    Aber die RT hatte mir keine Seele....

  • Genauso ist es, Said! Die RT oder auch GS haben keine Seele 😊 schöne Mopeds, jede in ihrem Segment richtig gut!

    Unsere R18 hat eine Seele und dazu gehört auch der Fahrtwind - bis 120 km/h kein Problem, und ich bleib dabei: mehr braucht man bei einem solchen Moped auch überhaupt nicht!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: