Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Neue R18 XXL Tourer

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Der Bagger hat was wie ich finde. Werde das Teil auf jeden Fall mal Probe fahren. Vielleicht doch ein Tausch gegen die FE im Winter statt den einen oder anderen (kostspieligen) Umbau in Auftrag zu geben. Qualitätstechnisch haben sie hoffentlich dazu gelernt…

  • Qualitätstechnisch haben sie hoffentlich dazu gelernt…

    Nachdem die Phase der "early adaptor" , die das Ding um jeden Preis haben wollten (so wie ich...) bei den beiden ersten Modellen der R18 ja etwas Anlaß zum Frust gaben, ist man sicherlich gut beraten, auf die bewährte Methodik des "Kaufe niemals das erste Modelljahr" zurückzugreifen.

    Das umso mehr, weil bei den beiden neuen Modellen der technische Verbau an Neuigkeiten (manche würden auch sagen: "Overkill") sich auch im Verhältnis zu den FE & Classic-Modellen deutlich umfangreicher präsentiert.

    Da sind Anpassungsprobleme oder Überraschungen nicht ganz ausgeschlossen, die dann zu einem Bananenprodukt in diesen Fällen führen. DCC und ACC sind Neuland und seit langem mal wieder eine "vollintegrale" Bremse...

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Ich habe mir gerade den Vergleichstest zwischen der Roadmaster und der Transconti angeschaut. BMW R 18 Transcontinental vs. Indian Roadmaster 2021

    Das die Roadmaster mit leichtem Vorsprung in den Augen von Zonko gewonnen hat, verstehe ich sogar. Nur die Aussage, dass die Indian auch wendiger, also handlicher ist, muss mir noch bestätigt werden. In 4 Wochen bekomme ich meine Transconti und werde berichten, sobald ich wetterbedingt ausführlich gefahren bin.

    Was Zonko nicht sagt, dass der Häuptling ein beschissenes Navi besitzt, während die R 18 erst gar keines eingebaut hat, sondern es kann vom Handy auf den Bildschirm navigiert. Die Rückfahrhilfe der R 18 wird von ihm verniedlicht, während der el. verstellbare Scheibe des Indianers deutlich betont wird. Sie ist allerdings auch für mich viel wichtiger, als eine Soundanlage.

    Aber kein Wort über Wetterschutz, Windgeräusche während der Fahrt, Bequemlichkeit der Sitzbank, kommt noch eine Fahrerrückenstütze bei der R 18? Genauso wie die Gepäckreeling auf dem TopCase? Ich lasse mich überraschen, bin aber nicht besonders geduldig, da ich bald 70 werde und mir die Zeit davon rennt! Berthold

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • bin aber nicht besonders geduldig, da ich bald 70 werde und mir die Zeit davon rennt! Berthold

    Moin Berthold..


    "Tempus fugit" steht manchmal auf den Uhren... Die Zeit vergeht immer im gleichen Rhythmus...

    Schopenhauer meint: „Gewöhnliche Menschen überlegen nur, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht, sie auszunutzen.“


    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Ich freue mich auch mal mit Gleichgesinnten abzuhängen bzw. eine schöne Runde mit vielen Boxern durchs Sauerland zu drehen. Körperlich bin ich nicht fit, habe aber etwas Erfahrung mit schweren Kötzen. Berthold

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • Nicht die K......, die Du meinst. :applaus Bin halt schon immer schwere Motorräder gewöhnt. Testberichte mit Krädern unter 1000 cc lese ich seit 22 Jahren nicht mehr, weil sie mich nicht interessieren.

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • Berthold, bin ganz deiner Meinung. Freudenspender erst ab einem vollen Liter! Allerdings ist mein Zweitmotorrad, die AT von Honda, ganz knapp an dieser Grenze. Habe vor einigen Monaten auch sehr lange gegrübelt, ob ich mich für die R18 oder doch für die Rocket III mit 2,5 Litern entscheide. Wenn ich mich auch nur weniger Jahre jünger fühlen würde, hätte ich vermutlich doch zur britischen Straßenrakete mit 200 Nm gegriffen.

    :rambo

  • Kriterium zum Kauf einer schweren Maschine ist und bleibt meine Frau, die Gott sei Dank immer noch mitfahren möchte. So geht es in jedem Urlaub mit dem Motorrad auf Tour. Da zählen Drehmoment, Windschutz und andere Annehmlichkeiten neben ausreichend Stauraum zu den wichtigsten Dingen.

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: