Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Tages-Pässe-Tour

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    nachdem öfter über Sitze, Windschilder, Reifen und die Tourentauglichkeit der R18 diskutiert wird, wollte ich das für mich und meine Dicke in "Erfahrung" bringen. Nach ca. 2000 km in meinem Umfeld habe ich vergangenen Montag eine anspruchsvollere Tour in Angriff genommen. Eine Tagestour, ohne Begleitung, über 500 km, incl. Alpenpässe.

    Gerne möchte ich euch darüber berichten:

    Die Anfahrt erfolgte über Lindau a. B. dann bis Chur, incl. Autobahn-Etappe.

    Auf der AB zieht die Dicke absolut spurtreu bis über 190 km/h nach Tacho, bzw. 180 km/h nach GPS/Navi knackig durch. Bis 120 km/h ohne Windschild gut machbar, darüber wird es zunehmend ungemütlicher. Aber völlig normal und okay für mich.

    Dann ging es weiter über Lenzerheide - und den Julierpass. Eine geniale Strecke, wie für die R18 gemacht. Durch leichte Anstiege und überschaubare Kurvenführung eine tolle Einführung in die Bergwelt. Die Nippel meiner Fußrasten lehrten mich hier zur Anpassung meines Fahrstils. D. h. noch mehr Spaß bei tollen Ausblicken und dennoch flotter Fahrt möglich.

    Nun folgte eine absolute Genussroute, entlang der drei Seen auf ca. 1800 m Höhe ab Silvaplana bis zum Maloyapass. Wunderschöne Ausblicke in die Bergwelt bzw. über die Seen, welche einen Boxenstopp unumgänglich machten.

    Auf den nun folgenden Maloyapass habe ich mich gefreut. Immerhin 22 Kurven mit 13 Spitzkehren gilt es, hinab zu schwingen. Aber, etwas Pässe-Erfahrung vorausgesetzt, mit der Dicken kein Problem.

    Die Strecke bis Chiavenna lädt prima zum Cruisen ein, und ein italienischer Cappuccino ist dort obligatorisch. Evtl. auch eine Übernachtung......

    Nun folgte die interessante und empfehlenswerte Anfahrt zum Splügenpass. Die Strasse über den Pass bietet 75 Kehren (habe sie nicht nachgezählt) , einen Höhenunterschied von 1800m und erfordert etwas Respekt und vorausschauendes Fahren. Jedoch sehr gut machbar, nicht so flott wie mit der RS, aber garantiert mit noch mehr Spaß!

    Die Rückfahrt erfolgte über die Via Mala, einige Nebenstrecken zur E 43 und einer AB-Etappe über Lindau. Hier kann man Strecke machen, oder aber auch klasse, kurvige Nebenstraßen fahren.


    Zur Dicken, aus meiner Sicht:

    Das Fahrwerk ist straff, die Federung hart, habe mich aber daran gewöhnt.

    Der Motor bietet stets mehr als genügend Leistung.

    Die Bridgestone - Reifen kommen nicht an ihre Grenzen, bieten ständig ausreichend Grip.

    Sie ist ein Blickfang, selbst auf 2000 m Höhe wird man angesprochen..........das ist aber eine schöne Motorrad.............. :inlove

    Der Fahrersitz ist hart, bis 300 km kein Problem, aber nun weiß ich genau, wo mein Steißbein sitzt.


    Also meine Dicke ist toll, an einen Verkauf habe ich eh noch nie gedacht, selbst wenn ich mal ein Patina-Problem lösen muss. Und mit den "Kradmelder-Packtaschen" komme ich auf solchen Touren sehr gut zurecht.


    In diesem Sinne, packt es an, ich wünsche euch allzeit gute Fahrt!


    Schöne Grüße,

    Roland



    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Silvaplana



    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bei manchen Schildern muss man schon genau schauen



    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Splügen Stausee




    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.




    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    uuund ab geht es




    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Die Tour

  • @ Roland


    kann deinem Bericht nur zustimmen und ähnliches aus der Region Vogesen - Schwarzwald berichten; Habe mit einer

    400km Tagestour auf den Grand Ballon ins Elsass weiter zur Coll de la Schlucht, diversen kleinen Verbindungspässen und

    Heimfahrt via Schwarzwald - Wiesental alles was sich in einem Tag verbinden lässt getourt; Inkl. Autobahn und ein halbe

    Stunde Regen bis nach Hause.


    Bin mit einem grossen Grinsen und voller Zufriedenheit abgestiegen; Das Drehmoment und die souveräne Durchzugskraft

    in fast allen Fahrsituation begeistert mich immer wieder aufs neue. Macht einfach einen riesen Spass zu cruisen, aber

    auch Dampf aus den Kurven geben zu können. Bin nach den 400km ohne Beschwerden abgestiegen, und hätte noch weitere

    2 Stunden fahren können.


    Klar die 340Kg erfordern eine überlegtere Fahrweise als mit einer GS, aber das war auch Ziel meines Wechsels, alles ein wenig

    gemütlicher angehen zu können aber trotzdem Power zu haben.


    Mit der limitierten Schräglage habe ich mich abgefunden bzw. die Fahrweise angepasst; Einziger Kritikpunkt ist der harte Hinterbau

    welcher jede Rille weiter gibt; Hier hoffe ich auf klein wenig Besserung wenn ich den Michelin gegen einen weicheren Reifen tausche.


    Kann es kaum erwarten die nächsten Pässe in Angriff zu nehmen.


    Allen allzeit gute Fahrt :) - Gruss aus der Schweiz

  • Hallo Manfred,

    danke für deine Rückmeldung, das glaube ich gerne, deine Runde hat sicher auch Spaß gemacht!


    Ich denke, der Reifenwechsel wird noch etwas auf sich warten lassen, dennoch würden mich (und andere bestimmt auch) deine Erfahrungen hierzu sehr interessieren. Vielleicht magst du uns ja zum gegebenen Zeitpunkt informieren :handshake


    ........und um die Schweizer Pässe beneide ich dich schon ein bisschen, wenn ich nur an die Furka-Runde denke und natürlich auch an die "weniger" bekannten Pässe :enorm oh Sehnsucht lass nach :toeff


    Wünsche dir ebenfalls gute Fahrt!


    Gruss in die Schweiz!

  • So muss das sein! Nur man (n) selbst - ein gutes Bike- den Tag für sich - und den Emotionen freien Lauf lassen!

    Schöne Natur - das Brummen des Boxers - kein Zeitdruck und gutes Wetter

    :applaus:rocker

  • Danke Roland und Manfred für eure sehr interessanten und ausführlichen Berichte. Beim lesen ist meine Begeisterung erneut gestiegen!!! Genau aus dem Grund werd ich jetzt mit einer (etwas kleineren) Tour ins Wochenende starten 😊

Diese Inhalte könnten dich interessieren: