Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Giv me mol dee Tang

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Das eigene Öl bringe ich nur außerhalb der Garantiezeit mit, da mir sonst im Schadenfall noch ein Strick daraus gedreht werden kann, um eine fällige Garantieleistung noch zu verhindern.

    Schlecht ist dann aber der überhöhte Preis für die Altöl-Entsorgung von bis zu 5,00 - 6,00 € pro Liter.

    Durch die Leidenschaft existiert der Mensch. Durch die Vernunft lebt er nur.

  • Altöl-Entsorgung

    Irgendwo muss das ja hin.

    Früher wurden damit Holzzäune imprägniert, Unterböden gegen Rost geschützt oder...

    Nee-nee, ich hab sowas nicht gemacht.


    Viele Kommunalbetriebe nehmen Altöl in haushaltsüblichen Mengen kostenlos an.

    Unabhängig davon gilt, dasz Verkäufer von Frischöl [Kaufbeleg] Altöl in gleicher Menge zurücknehmen müssen.


    Wir zahlen für die "Beseitigung" oder Entsorgung, die Betriebsstoffe werden der Wiederaufbereitung zugeführt und letztendlich kaufen wir das gewesene Altöl erneut als frisches Öl.


    Auf die Idee einer Gebrauchs-, Ausleih- oder Benutzungsgebühr kam bisher noch niemand.


    Warum also nicht eine Art Pfandöl? -Pfannenöl gibt´s ja auch.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • da mir sonst im Schadenfall noch ein Strick daraus gedreht

    Moin,

    ach was... Du musst Dir bei Anlieferung auf der Auftragsbestätigung von der Werkstat nur gegenzeichnen lassen, daß das angelieferte Öl unter Nennung von Name & Viskosität der geforderten Spezifikation entspricht... Damit ist die Gewährleistung erhalten.


    Ich habe (je nach Quelle) auch schon mal das Original-MB Öl angeliefert, das gab dann immer etwas Gelächter, wenn dann die identischen Flaschen da standen... nur meine für 1/3 des Preises...

    Warum also nicht eine Art Pfandöl?

    bring die nicht noch auf dumme Gedanken...

    Das deutsche Pfandsystem ist eh' schon eines der kompliziertesten & unverständlichsten in der Welt...

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Was bereits verbaut wurde und was ab nächster Woche verbaut werden wird.


    Das Dickschiff Miss O fährt im Dockschiff (Transporter) zum Händeler und kehrt auf gleichem Wege +Windschild niedrig mit Scheinwerfern zurück -hoffe ich ... irgendwas is ja immer.

    Den Ölkühler übernehme ich selbst.

    Dann steht noch die Erledigung "Kellermann´s Blinker" an...

  • Das sind keine Snüffelstücke :schmunzeln , sondern die Lenkerendgewichte mit den Kellermännern.

    Das Federbein hat lt. Rechnung die Bezeichnung > Ecoline Mono Road Typ 540 BMW R18 (RH 18) '20> Standardlänge <.

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Soderle, MissO wurde für "operative" Eingriffe -Windschild niedrig / Scheinwerfer / Federbein / Gabelfedern- abgeholt.


    Ich hatte nicht auf die optische Deaktivierung der DWA geachtet.

    Sind so etwa 30 m Rollstrecke, dann die Rampe rauf und rein in das Dockschiff (der Transporter für´s Dickschiff).

    Erst als sie drin stand, sprang die DWA an :denkliegt bestimmt an den niedrigen Außentemperaturen.

  • Sind so etwa 30 m Rollstrecke, dann die Rampe rauf und rein in das Dockschiff (der Transporter für´s Dickschiff).

    Ich hätte mich niemals getraut, die Dicke auf so eine schmale und steile Rampe hochzuschieben!

    Wenn sie da auf halber Strecke stehenbleibt - da würde ich drunterliegen .... :geschockt

    Viele Grüße von Ralf

  • Sehe ich auch so, aber die üben sowas ganz bestimmt auf dem eigenen Hof bevor sie in die Linie gehen dürfen.

    Gerechnet hatte ich mit ner Winde oder Hubvorrichtung.

    Ich hätte natürlich auch mitgeholfen, doch die waren blitzschnell :daumen-hoch

    Lassen sie mich Arzt, ich bin durch!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: