Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Schräglage - Unzufrieden

  • Wie kommt ihr mit der Schräglage zurecht ?


    Mein Heimrevier ist der Schwarzwald und die Schweiz, wo es die eine oder andere 90° Grad Kurve gibt. Diese schaffe ich nur mir Vorsicht ohne

    aufsetzende Fussrasten zu fahren; Ist dann aber eine merkliche Spassbremse.


    Geht das nur mir so ? Wieviel Schräglage liegt noch drin bis was anderes als die Fussrasten streifen ?


    Danke für eure Erfahrungen


    Gruss

    Manfred

  • Dann hast du dich mit der R18, einem Cruiser, meiner Meinung nach für das falsche Moped entschieden! Ich bin im Schwarzwald oft auf Tour, da nehm ich dann meine 9T mit, weil unsere Gruppe gerne kurvig fährt, auch gerne weit über die 90 Grad hinaus, Spitzkehren machen mit der 9T Spaß, sind mit der R18 gewöhnungsbedürftig, aber machbar.

    90 Grad stellen mit der R18 keine Problem dar, ist aber halt kein Supersportler und auch keine GS, aber Spaß macht das allemal. Du scheinst eine sportliche Fahrweise zu bevorzugen, das passt natürlich nicht zur R18.

  • Konstruktionsbedingt haben Cruiser halt selten mehr als 30-32 Grad Schräglage. Das war bereits beim launch der R18 bekannt.

    Und hier diskutiert:


    Abhilfe schwierig: Eventuell größere Räder, die aber nicht (viel) breiter sein sollten. Ansonsten Fahrweise anpassen.

    Spitzkehren sind besonders herausfordernd. Da könnte vom Handling (nicht von der Schräglage) zB ein Beach-Bar-Lenker helfen.

    Oder ein elektronisches Fahrwerk, das sich höher stellen lässt. Thunderbike bietet so etwas für die HDs und einige Japsen an (Air Ride)

  • . . . . na dann warten wir mal bis die ersten Höherlegungskits kommen. Denke ich bin nicht der einzige der den Umstieg von einem

    anderen bike auf einen Cruiser macht, und hier Mühe hat . . . .

  • Also, bin sicher kein „Supersportler“ und fahre als Wiedereinsteiger zügig, nicht aber aggressiv. Meine Trittbretter haben den Asphalt noch nicht gekratzt. Vergleich HD Road Glide: da habe ich es gehabt, selten allerdings.

  • . . . . na dann warten wir mal bis die ersten Höherlegungskits kommen. Denke ich bin nicht der einzige der den Umstieg von einem

    anderen bike auf einen Cruiser macht, und hier Mühe hat . . . .

    Ja ist eben ein Cruiser, ich komme von Harley und freue mich über das agile Kurvenverhalten und die Bodenfreiheit. Klar kratzt meine auch, bei der Harley war das aber in jeder Kurve.....

    Das merkt man irgendwann nicht mehr.... mehr wäre sicher bei der R18 möglich gewesen, aber in dem Segment nicht gewollt! 🤔🤗

    Schöne Grüße

  • Moin,

    aus einem anderen Thema:


    Michael B. schrieb:

    Zitat

    PS: Die Woche meine erste echte veritable Spitzkehre bergauf und rechts herum - Arme gingen aus - Spur ging aus - aber zum Glück kein Verkehr ...Wie bringt man dann so eine Maschine ums Eck? :denk


    Ich habe mal das Netz nach Videos mit etwas engeren Kurven, Passfahrten oder Spitzkehren durchwühlt... nix gefunden.


    Selbst der bekennende Pass-Fan "Valle on tour" hat mit der R18 auf der Probefahrt eher sanft geschwungene Radien durchfahren.

    Wie auch immer bringt er die Dicke schon bei moderaten 80km/h zum "Kratzen", man sieht auch schön, daß die üblichen engeren Kurven (wo meist mit Tempo 70 oder 50 geregelt wird) im Prinzip auch in dem Tempo von ihm durchfahren wurden.

    Die R 18 ist kein Kurvenräuber...

    Pässe fahren mit ner R 18 ist ne Herausforderung, das ist in diesem Punkt für Leute, die da bisher nur die übliche BMW-Erfahrung mit haben, ne Herausforderung.

    Warten wir mal, was da in Zukunft noch an Bildmaterial kommt (wenn es nicht zu peinlich ist...)

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Auf YouTube gibts genügend Videos über das richtige Spitzkehren fahren (zB Stilfser Joch).


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Ich denke, das nicht mal hier die Schräglagenfreiheit bei der R18 die Herausforderung bei den niedrigen Geschwindigkeiten ist, sondern (wie für alle Biker) die richtige Blickführung, der lange Radstand und die Sitzhaltung, die im Verbund mit dem Lenker das Fahren in einer enge Kurve schwieriger macht iV zB zu einer GS. Hier kann man sich aktiver nach vorne bzw in die Kurve oder gegen die Kurve (Motorrad drücken) lehnen.

    Ich werde die Tage mal traditionell mit der R18 auf einem abgesperrten Platz enge Kurven/Achter üben um ein besseres Gefühl für das Bike in solchen Situationen zu bekommen.

    Im Taunus gibts auch einige sehr enge spitze Kurven, wo ich das schon mal etwas geübt habe; der Vorteil hier ist allerdings, das ich diese Kehren schon x-mal mit der GS gefahren bin und daher auch kenne, was in den Alpen mit mehr Gegenverkehr eine andere Hausnummer ist.

  • Auf YouTube gibts genügend Videos über das richtige Spitzkehren fahren (zB Stilfser Joch).

    Schick... ich war natürlich schon auf der Suche nach R 18 Vid's...

    das Video macht schon Laune, aber das Motorrad ist nicht die R18...

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Hi Thilo, Hi Heinrich, Danke für die Aufnahme des Problems und die unterstützenden Recherchen oben. Im anderen Thread hatte ich es zwar eher auf den tiefen Lenker des Umbaus bezogen.

    Aber für die Standard- Version glaube ich jetzt, dass nach meiner ersten Spitzkehren- Erfahrung die bestellte 4“-Lenkererhöhung doch auch sinnvoll sein könnte...oder sich einfach locker machen :daumen-hoch

  • Hi Thilo, Hi Heinrich, Danke für die Aufnahme des Problems und die unterstützenden Recherchen oben. Im anderen Thread hatte ich es zwar eher auf den tiefen Lenker des Umbaus bezogen.

    Aber für die Standard- Version glaube ich jetzt, dass nach meiner ersten Spitzkehren- Erfahrung die bestellte 4“-Lenkererhöhung doch auch sinnvoll sein könnte...oder sich einfach locker machen :daumen-hoch

    ...ich glaube bei dem Umbau wird das noch schwieriger, bei Spitzkehren ums Eck zu kommen als dies ohnehin mit der R18 schon ist. Mit „Bauch“ ist die Herausforderung natürlich um noch einiges größer 😂

  • Im Taunus gibts auch einige sehr enge spitze Kurven, wo ich das schon mal etwas geübt habe;

    Ist für Dich die letzte Kurve zum Feldberg schon eine ordentliche Referenzspitzkehre?

    Ich fand die ging ganz gut, aber wenn Du noch ein paar kennst, gerne mal nennen - wenn ich hier was in der Ecke üben kann, ist mir das lieber als gleich eine Pass-Straße mit Adrenalinspiegel am Vollanschlag :peacy

  • Ist für Dich die letzte Kurve zum Feldberg schon eine ordentliche Referenzspitzkehre?

    Ich fand die ging ganz gut, aber wenn Du noch ein paar kennst, gerne mal nennen - wenn ich hier was in der Ecke üben kann, ist mir das lieber als gleich eine Pass-Straße mit Adrenalinspiegel am Vollanschlag :peacy

    Ja die ist ein gutes Training vor allem von unten nach oben (Richtung Feldberg) gefahren. Ist herausfordernd für die Blickführung wobei der Platz in der Kurve aufgrund der Kreuzung schon überdurchschnittlich ist.

    Eine enge Doppelkurve mit Gefälle findest du zB von Mönstadt nach Heinzenberg ziemlich nahe Heinzenberg Ortsausgang.

  • Die R18 kann man schon ordentlich sportlich fahren - man muss halt nur den Hintern aus dem Sitz bewegen und das Gewicht ins Kurveninnere bringen. Dann kratzt da nix.

    Zur Sportlichkeit, wenn man dann auch noch das ASC abstellt - der Knopf ist ja gut platziert - dann gibt's richtig Spaß im Rock Modus. Allerdings sollte man das nur machen, wenn man weiß was man tut. Die R18 kann man deutlich sportlicher fahren als eine HD Softail Deluxe.

    Zur Übung einfach mal einen Parkplatz suchen mit gegenüberliegenden Reihen. Wenn Du es schaffst Achten innerhalb von zwei Parkplatzbreiten zu drehen, sollte nix mehr schiefgehen.

    Beste Grüße, McEnroe

  • Danke für eure Beiträge; Ich denke wir sind uns einig dass es zum Kurvenfahren eine gewisse Schräglage braucht.

    Die Video's haben da recht wenig mit einem Cruiser zu tuen.

    Meine Kritik hier ist nur, dass der R18 ein paar Grad Schräglage fehlen, damit es mehr Spass macht; Mit passiert

    es auch beim einbiegen in eine Strasse oder Einfahrt in ein Autobahnzubringer, dass die Fussraste sich meldet.

    Das kommt aber wohl von 12 Jahren GS fahren - In 3 Jahren werde ich keine Schräglage mehr können, weil es

    die R18 nicht hergibt ;-)

  • In 3 Jahren werde ich keine Schräglage mehr können, weil es

    die R18 nicht hergibt ;-)

    Doch, die R18 schon, nur Deine Fußrasten nicht.

    Und wenn Du die höher legst, dann kratzt evtl. der Auspuff.

    Also bleibt da auch nur der Weg der Modifikation hin zu höher liegenden Anlagen, die als sichtbares Zeichen den Kardan verdecken werden.

    Und die andere Lösung ist tatsächlich Umbau auf 21" Vorderräder, das bringt 1-2 Zentimeter.

    Und die Dämpfung des Zentralfederbeins härter einstellen, also dauerhaft in "Soziastellung" (waren das 26 Umdrehungen an der Einstellschraube...?). Das macht aus dem Cruiser allerdings n harten Knochen, aber wenn Du ein paar Kg auf den Rippen hast, gewinnst Du dadurch auch ein paar mm Bodenfreiheit.

    Am Ende ist es die Summe aller Maßnahmen.

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • ...nun dann würde ich doch lieber ein anderes Bike kaufen oder???? 🤔

Diese Inhalte könnten dich interessieren: