Unser R18 Premium Sponsor:

Wunderlich

Reifendruck Kontrollsystem (RDKS, TPMS)

  • Ich fahr mit der R18 das 4. Moped ohne jegliches Reifendruck Kontrollsystem! Ich hab einen Kompressor zu Hause (Kostenpunkt: knapp 40,-€) und prüfe gelegentlich den Reifendruck, mehr brauch ich nicht. Ein zusätzliches Kontrollsystem am Lenker kommt für mich schon gar nicht in Frage.

  • Vor zehn Jahren musste man noch den Benzinhahn auf Reserve umlegen! Will heut auch keiner mehr.


    Ich möchte auf die Anzeige des Reifendrucks an meinen drei Mopeds nicht verzichten.

  • Ich fahr noch eine R80RT (Baujahr 1986) und hab überhaupt kein Problem mit dem Benzin Hahn! Das passt auch zu diesem Motorrad. Und an einem Moped wie der R18 brauch ich keinen unnötigen Schnickschnack.

    Dann find ich es viel weniger zeitgemäß, dass eine Ölstandskontrolle fast nur zu 2. möglich ist - der gute alte Ölmessstab bei meiner RT ist da hochmodern!

    Einmal editiert, zuletzt von JuNi ()

  • Ich habe mich vor kurzem erst von meiner r100s aus den 70ern getrennt. Sie hatte knapp 500k km auf der Uhr und lief noch einwandfrei.

    Weil ich sie so sehr vermisse, jetzt die r18, die mehr Gemeinsamkeiten hat, als die meisten anderen neuen Motorräder der BMW AG.


    Für diejenigen, die ein Hightech Bike wollen, mit Navi, Reichweitenanzeige, RKS etc pp, gibt es doch genug im Angebot - ab Werk!


    Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, warum man eine First Edition kauft, um sie dann zu einer aktuellen RT aufzurüsten.


    Dieses Jahr kommt ja noch die Transcontinental raus. Vielleicht die bessere Wahl für viele nicht Puristen.

  • Bin voll bei Dir. Und ich würde mir auch kein weiteres Kästle genausowenig wie ein Mobiltelefon an den Lenker hängen wollen. Was ich allerdings nicht verstehe: Die R18 hat ein Steuergerät und verschiedene Menüanzeigen. Deshalb finde ich es „arm“, dass weder bereits eine zeitgemäße Tankanzeige noch eine Reifendruckkontrolle (Pflicht bei Autos seit 2014) implementiert sind. Auch ein aufgeräumtes Heritage-Bike sollte dennoch nicht auf wesentliche Sicherheits- und Komfortfunktionen verzichten. Ich will einfach losfahren wollen...

  • Die R18 hat ein Steuergerät und verschiedene Menüanzeigen. Deshalb finde ich es „arm“, dass weder bereits eine zeitgemäße Tankanzeige noch eine Reifendruckkontrolle (Pflicht bei Autos seit 2014) implementiert sind.

    Moin,

    ich denke, das fällt in die gleiche (unverständliche) Systematik, wie die zunächst sogar in der BDA vorhandene Motortemperatur, die dann aber im "ist-Menu" entfallen ist.

    Das Lastenheft hätte wohl auch diese Option vorgesehen, aber andererseits ist ein "Nur" Pulldown-Menu mit 25 Anzeigewerten nicht mehr schön, da wäre also eine Modifikation in "Pull up/down" am Controller notwendig geworden.


    Noch mehr geänderte Hardware, in Anbetracht der äußerst knappen Kalkulation sicherlich nur schwer umzusetzen.


    Ich seh's auch so, man hätte es offerieren können, gerade auch in Verbindung mit dem Feature, nicht benötigte Anzeigen ja abwählen zu können, also eine Beschränkung aufs "Warnen".


    Die Nachrüstung durch "Druck messende Ventilkappen" sieht irgendwie immer blöd aus, dazu die mögliche Unwucht...


    Dann eben "old-school" so daß "pre-ride check" nicht nur der elektronische Baukasten, sondern Kontrolle aller Füllstände vor Abfahrt "per manum" darstellt.

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Dann eben "old-school" so daß "pre-ride check" nicht nur der elektronische Baukasten, sondern Kontrolle aller Füllstände vor Abfahrt "per manum" darstellt.

    ...für mich persönlich gehört das dazu...wie schon mal geschrieben, ich zähle sogar das Geld aus dem Geldautomaten nach...das gleiche gilt für‘s Auto...auch, wenn die Elektronik mir den Reifendruck anzeigt, ich messe regelmäßig händisch nach.


    Und ich halte mich für einen derart erfahrenen Motorradfahrer, dass ich sogar soweit gehe zu sagen, dass mein Popometer mir fehlenden Reifendruck anzeigt, wenn das Moped und ich uns gut kennen.


    Ich gebe aber den Nörglern in gewisser Weise recht, denn man zahlt premium und dafür sollte auch premium drin sein.

  • Also mein Popometer hat mir auf der R18 erstmalig signalisiert, dass ich überhaupt eine Hüfte habe - sprich unbequem ist und ich werde auch mit nem alternativen „Sattel“ liebäugeln. Für Erkennung des Reifendrucks mit dem A... reicht‘s bei noch nicht.... :heil


    Also aus den o.g. Posts habe ich ein Faktum rausgelesen und zwar dass wenn man sie einsetzen will, auf das Gewicht von sensorischen Ventilkappen zu achten wäre oder notfalls neu auszuwuchten

    Habe aber auch gesehen, dass die einfachsten Reifendrucksensoren (mit NFC) von Michelin nur 5 Gramm wiegen und durch Wegfall der bestehenden Ventilkappen wohl nur noch eine Differenz von 2-3g bestehen dürfte - was bei Cruiser-Geschwindigkeit eher vernachlässigbar zu sein scheint :denk.

  • dass die einfachsten Reifendrucksensoren (mit NFC) von Michelin nur 5 Gramm wiegen

    Moin,

    es gibt wohl 2 Systeme von denen:

    eins mit 2 Sensoren und nem Klebe Display, Gewicht je Sensor 7,8g


    und ein System, halb so teuer, mit 4 Sensoren à 4g und nem "Schlüsselanhänger-Display"...


    In der Betriebsanleitung steht, ich glaube bei Bereifung, die max. Zulässige Unwucht in Gramm

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Moin,

    wir haben 2 Systeme der simplen Ausführung mit insgesamt 8 Sensoren bestellt.

    "Netterweise" haben die 8 Sensoren & 2 Schlüsselanhänger die gleiche Grundkodierung, so daß jeder bei jedem rauf kann.

    Neben der R18 sind auch noch 2 Vespen mit den Sensoren auszustatten.

    Funktioniert per NFC, der Sensor selber hat keine Batterie und wiegt daher nur 4,6g (innerhalb des Toleranzbereichs)

    Für den schnellen Check ohne wildes Hantieren mit dem Luftdruckprüfer reicht es.

    Dafür ist eben in Kauf zu nehmen, daß er nicht richtig während der Fahrt warnen kann.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Grüße Thilo :ichbinalt

  • Moin,


    ich verlinke das mal ganz frech:


    Polonaise


    Nachtrag: Für denjenigen, der lieber auch "unterwegs" wissen will, was der Reifen macht,

    dann wäre das TyreBoy System eine Alternative, die nur unwesentlich teurer als das "große" Michelinsystem ist.


    Neben dem Druck, übermittelt das System auch die Reifentemperatur.

    Die Sensoren sind auch noch rund 2g leichter und von daher "grade noch so" mit ihren 6,x g am Vorderrad zu montieren.


    Knopfzellen, die, ob in Benutzung oder nicht, so etwa alle 1,5 Jahre ihren Geist aufgeben und ersetzt werden wollen, sind für mich persönlich ein Killerkriterium... Meist hat man genau DIE Größe nicht in der Schublade und wenn, dann sind sie wegen Überlagerung ebenfalls fritte.

    Knopfzellen sind wie Steaks, nur frisch funktionieren sie richtig gut.

    Grüße Thilo :ichbinalt

    2 Mal editiert, zuletzt von pille () aus folgendem Grund: ergänzt

Diese Inhalte könnten dich interessieren: